Sie sind hier:

Senatskanzlei

Indische Woche eröffnet – Botschafter zu Gast im Bremer Rathaus

26.11.2014

In Bremen ist die India week gestartet. Staatsrätin Ulrike Hiller und der Botschafter der Republik Indien, Vijay Keshav Gokhale, eröffneten am 25. November 2014 gemeinsam die Veranstaltungswoche. Zuvor hatte sich der Diplomat im Senatssaal des Bremer Rathauses in das Goldene Buch eingetragen. Der Botschafter wurde von Generalkonsul Dr. Vidhu Nair begleitet. Staatsrätin Hiller, Bevollmächtigte der Freien Hansestadt Bremen beim Bund und für Europa: "Wir freuen uns sehr über die India week. Sie ist ein weiteres Zeichen für die intensiven Beziehungen zwischen Bremen und Indien."

Eintrag in das Goldene Buch, JPG, 46.8 KB
Eintrag in das Goldene Buch

India week in Bremen
Die indische Woche findet vom 24. bis zum 30. November 2014 in Bremen statt. Veranstaltet vom Deutsch-Indischen Kultur-Forum e.V. sowie unter der Schirmherrschaft des Bremer Senats und des indischen Generalkonsulats werden eine Woche lang verschiedene Veranstaltungen in Bremen angeboten. Darunter Seminare, Festivals, Workshops und Musik. So haben zum Beispiel das India Study Centre der Hochschule Bremen und das Deutsch-Indische Kulturforum e.V. ein facettenreiches spannendes Programm vorbereitet. Geboten wird ein bunter Mix aus Wissenschaft, Kultur und Kulinarischem. Veranstaltungsorte sind die Hochschule Bremen, das Übersee-Museum, das Swissôtel, das City-46 Kommunalkino und das Bildungswerk des Deutschen Hausfrauenbundes. Das vollständige Programm findet sich unter: www.india-week.org/index.html.

Bremen und Indien
Bremens Verbindungen nach Indien sind vielseitig. Mit der indischen Stadt Pune verbindet Bremen bereits seit vielen Jahren eine Städtefreundschaft. Eine wichtige Rolle spielt dabei der wissenschaftliche Austausch zwischen der Hochschule Bremen und dem Symbiosis Institute of International Business. Und auch die Wirtschaft ist gut vernetzt: Mehr als 250 Unternehmen und Institutionen haben sich im Landesnetzwerk Indien zusammengeschlossen, um Erfahrungen auszutauschen und Geschäftskontakte zu pflegen. Und als wichtiger Hafen hat Bremen schon immer eine bedeutende Rolle im Handel mit Indien gespielt. Ein großer Teil des indischen Kaffees wird über Bremen nach Europa importiert.

Foto: Senatspressestelle