Sie sind hier:
  • Pressemitteilungen
  • Archiv
  • "Raub von Amts wegen – Zur Rolle von Verwaltung, Wirtschaft und Öffentlichkeit bei der Enteignung und Entschädigung der Juden in Bremen"

Die Senatorin für Finanzen

"Raub von Amts wegen – Zur Rolle von Verwaltung, Wirtschaft und Öffentlichkeit bei der Enteignung und Entschädigung der Juden in Bremen"

Autoren stellen neues Buch zur Diskussion

26.11.2014

Vier Autoren haben jetzt ein Buch veröffentlicht, das die Rolle von Verwaltung, Wirtschaft und Öffentlichkeit bei der Enteignung der Juden im Nationalsozialismus untersucht. Außerdem wird in dem Buch aufgezeigt, welche Versuche in Bremen nach 1945 unternommen wurden, um jüdische Überlebende für das erlittene Unrecht – soweit überhaupt möglich – zu entschädigen.

Jaromir Balcar, Lars-Dieter Leisner, Hans-Gerhard Schmidt und Johannes Beermann stellen ihre Forschungsergebnisse im Rahmen eines öffentlichen Symposiums morgen (Donnerstag, 27. November 2014) um 17 Uhr im "Haus des Reichs", Rudolf-Hilferding-Platz 1, vor. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei.

Die Medien sind um geeignete Ankündigung gebeten – und herzlich zu dieser Veranstaltung eingeladen.