Sie sind hier:
  • Schulübergreifende Projektwoche im Spielhaus Lüssumer Heide

Die Senatorin für Kinder und Bildung

Schulübergreifende Projektwoche im Spielhaus Lüssumer Heide

19.01.2006

Kooperation von Tami-Oelfken-Schule und der IS In den Sandwehen

Eine ganze Woche lang, vom 16.1. bis 20.1., täglich von 9.15 Uhr bis 13 Uhr lernen Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen aus der Tami-Oelfken-Schule und der Integrierten Stadtteilschule In den Sandwehen gemeinsam – und das auch noch an einem außerschulischen Lernort, dem Spielhaus Lüssumer Heide. Dieses ungewöhnliche Unterrichtsprojekt findet auf Initiative der Serviceagentur Ganztägig lernen statt, die das Projekt finanziell unterstützt.


Thema der Projektwoche sind „Frieden und Menschenrechte“. Zwei Mitarbeiterinnen des Bremer Informationszentrums für Menschenrechte und Entwicklung (biz), Mo Witzki und Ana Maria Tamayo, führen das Projekt gemeinsam mit Expertinnen und Experten aus Afrika, Lateinamerika und dem Nahen Osten durch. Sie und die Fünftklässler/innen beschäftigen sich mit Fragen zu Frieden, Möglichkeiten der Konfliktschlichtung und dem Lernen von anderen Kulturen. Über Frieden wird nicht nur gesprochen, sondern das Thema auch künstlerisch bearbeitet.


Die feierliche Präsentation der Projektergebnisse, zu der auch die Eltern und Mitschülerinnen und Mitschüler eingeladen sind, findet statt am:


Freitag, dem 20.01.2006 um 10.30 Uhr
im Spielhaus Lüssumer Heide 5,
28777 Bremen.



Weitere Informationen: Sabine Heinbockel, Telefon 0421 361-18160 Serviceagentur „Ganztägig Lernen“ Bremen, Landesinstitut für Schule, serviceagentur.bremen@ganztaegig-lernen.de


www.ganztaegig-lernen.de