Sie sind hier:
  • Pressemitteilungen
  • Archiv
  • Informationsveranstaltungen für Lehrerinnen und Lehrer zur Ausstellung "Ausplündern und Verwalten"

Die Senatorin für Finanzen

Informationsveranstaltungen für Lehrerinnen und Lehrer zur Ausstellung "Ausplündern und Verwalten"

18.12.2014

Die Ausstellung "Ausplündern und Verwalten – Das Finanzamt Bremen stellt sich seiner NS-Vergangenheit" bei der Senatorin für Finanzen zeigt einen besonderen Aspekt der Judenverfolgung: die gezielte und gesetzlich legitimierte Enteignung der Menschen bis hin zum "Finanztod" - fachkundig und gewissenhaft durchgeführt von der damaligen bremischen Finanzverwaltung. Mit Sondersteuern, Mitnahmebeschränkungen bei der Ausreise und ab 1942 durch staatlich angeordnete Beschlagnahmung und "Verwertung" von Umzugsgut und Hausrat auf so genannten Judenauktionen verschaffte sich der Staat zusätzliche Einnahmequellen.

Das Finanzressort bietet jetzt zwei Termine für Lehrerinnen und Lehrer zur Einführung in die Ausstellungsinhalte an. Die Ausstellung ermöglicht aktuelle Bezüge zu den Themen Flucht und Asyl und zur Diskussion um die Auffindung und Rückgabe geraubter Kunstwerke.

Die Termine:
Dienstag, 13. Januar und Montag, 19. Januar 2015 jeweils um 16 Uhr.

Anmeldungen sind unter 0421/361-82305 und unter auspluendern-und-verwalten@finanzen.bremen.de möglich.