Sie sind hier:
  • Pressemitteilungen
  • Archiv
  • Einladung zur Buchvorstellung am 27. Juni 2002, 12.30 Uhr, Hochschule Bremen, Werderstraße 73


Die Senatorin für Kinder und Bildung

Einladung zur Buchvorstellung am 27. Juni 2002, 12.30 Uhr, Hochschule Bremen, Werderstraße 73


18.06.2002

"Nur Faulheit hilft uns weiter - Aus dem Leben und Wirken eines Unternehmers"


Am Donnerstag, dem 27. Juni 2002, 12.30 Uhr, wird im Ludwig-Roselius-Zimmer des Fachbereichs Wirtschaft der Hochschule Bremen, Werderstr. 73 ein Buch vorgestellt, das den Ehrenbürger der Hochschule Bremen, Conrad Naber, porträtiert: Conrad Naber/Thomas Olivier/Dieter Leuthold/Olaf Irretier: "Nur Faulheit hilft uns weiter". Aus dem Leben und Wirken eines Unternehmers. Bremen: Hauschild 2002 (532 Seiten mit zahlreichen Abbildungen, überwiegend in Farbe).


Wer ist Conrad Naber? Der am 1. Juli 1922 in Bremen geborene Unternehmer, Gründer der Firma Nabertherm in Lilienthal und weiterer Unternehmungen, studierte an der Hochschule Bremen Maschinenbau und an der Universität Bremen Ökonomie. Der Inhaber beider Diplome verkörpert in seiner Person bremische Industriegeschichte. Er ist aber auch Förderer von Kunst und Wissenschaft und hat sich insbesondere für die International University Bremen engagiert.


Sein Wahlspruch: "Nur Faulheit hilft uns weiter!" im Sinne des bekannten Bremer Märchens von den sieben "faulen" Brüdern, die das Prinzip des technischen Fortschritts und der Vereinfachung von Arbeitsprozessen vorgelebt haben. Das Buch dokumentiert in mehr als hundert in sich abgeschlossenen Geschichten sowohl seine bemerkenswerte Biographie als auch die Entwicklung des Unternehmens und weiterer beruflicher und gemeinnütziger Aktivitäten seines Gründers. Es ist "eine facettenreiche Zwischenbilanz eines an Erfolgen und Misserfolgen, Fortschritten und manchen Enttäuschungen reichen Lebens". Die Erfahrungen Nabers sollen vor allem jüngeren Unternehmern Hilfe und Ermutigung auf ihrem oft schwierigen Weg geben.


Auf der Pressekonferenz werden anwesend sein:


Dipl.-Ing. Dipl.-Ök. Conrad Naber, Ehrenbürger der Hochschule Bremen und der Universität Bremen

Co-Autoren: Thomas Olivier, Hamburg, Prof. Dieter Leuthold, Hochschule Bremen, Dr.-Ing. Olaf Irretier, Nabertherm

Verleger Friedrich Steinmeyer, Hauschild-Verlag Bremen

Das Buch ist auf Anregung von Prof. Dieter Leuthold, Sprecher des Instituts für Unternehmensgeschichte (IFUG) der Hochschule Bremen, während eines längeren Zeitraumes entstanden. Darüber wird auf der Pressekonferenz berichtet.

Neben dem Lehrstuhl für Wirtschafts-, Sozial- und Unternehmensgeschichte der Universität Erlangen-Nürnberg gehört das IFUG zu den bislang einzigen ausgewiesenen unternehmenshistorischen Instituten im Hochschulbereich. Unternehmensgeschichte gewinnt im Zusammenhang mit Unternehmenskultur ständig wachsende Bedeutung für betriebswirtschaftliche Lehre und Forschung.



Achtung, Redaktionen:

Die Damen und Herren der Medien sind herzlich zu der Buch-Vorstellung eingeladen: Donnerstag, 27. Juni 2002, 12.30 Uhr, Hochschule Bremen, Werderstraße 73, Raum A 202.


Bei Nachfragen steht Prof. Dieter Leuthold, Sprecher des Instituts für Unternehmensgeschichte (IFUG) der Hochschule Bremen, gern zur Verfügung. Telefon: 0421 5905 4102; leuthold@fbw.hs-bremen.de




V.i.S.d.P.:

Ulrich Berlin (Pressesprecher), Hochschule Bremen, Neustadtswall 30, D-28199 Bremen

Telefon: 0421-5905-2245; Telefax: 0421-5905-2275; E-Mail: uberlin@hs-bremen.de