Sie sind hier:
  • Pressemitteilungen
  • Archiv
  • Die Hochschule Bremen teilt mit: FB Wirtschaft der Hochschule Bremen startet Programmreihe "Soft Skills" Neues Angebot im Wintersemester 2001 / 2002



Die Senatorin für Kinder und Bildung

Die Hochschule Bremen teilt mit: FB Wirtschaft der Hochschule Bremen startet Programmreihe "Soft Skills" Neues Angebot im Wintersemester 2001 / 2002



09.10.2001

Der Fachbereich Wirtschaft der Hochschule Bremen bietet im Wintersemester seinen Studierenden erstmalig eine wichtige Ergänzung zur fachwissenschaftlichen Qualifizierung: Unter dem Programm-Titel "Social Skills" werden als Wochenendseminare Kurse angeboten, die auf eine Verbesserung der sozialen und kommunikativen Kompetenz abzielen. Zielgruppe sind zunächst alle Studierenden des dritten Semesters der Studiengänge "Betriebswirtschaft", "Europäische Finanz- und Rechnungswesen", "Betriebswirtschaft / Internationales Management" und "Management im Handel". Externe professionelle Trainer und Berater werden das Programm durchführen. Am 10. Oktober, 14.00 Uhr, wird den Studierenden die Programmreihe vorgestellt, das erste Wochenendseminar startet am 20. und 21. Oktober ("Training Rhetorik/ Vortragstechnik"). Insgesamt sind sechs Seminare geplant, die Teilnahme ist freiwillig.


Wie Studiendekan Prof. Dr. Sönke Hundt vom FB Wirtschaft mitteilt, steht die Vermittlung fachlicher Kompetenz zwar auch weiterhin eindeutig im Vordergrund, jedoch werde Fachwissen in der betrieblichen Praxis nur in der Umsetzung - in der Kooperation mit anderen - wirksam. "Notwendig für die produktive Arbeit und den beruflichen Erfolg sind daher auch soziale Kompetenzen (oder auch: 'Soft Skills' bzw. 'Social Skills'), insgesamt also soziale und kommunikative Fähigkeiten. Dass hier allgemein große Defizite vorhanden sind, zeigt die riesige Zahl von Trainingsseminaren und -programmen in der Praxis", so Prof. Dr. Hundt. Zur Vermittlungsform erklärt er: "Es ist eine überaus strittige Frage, wie 'Social Skills' erworben werden können. Hier existiert kein fertiger Kanon von Methoden und Instrumenten zur Herausbildung der gewünschten rhetorischen, moderativen und kommunikativen Fähigkeiten. Auf jeden Fall handelt es sich nicht um eine Frage des Wissens (vermittelbar in Vorlesungen), sondern des Verhaltens, das nur in praktischen Übungen lernbar und erfahrbar ist. Dies wird sich in den Kursen niederschlagen."


Die Themen der übrigen Kurse: "Training: Moderation"; "Grundlagen zwischenmenschlicher Kommunikation und Persönlichkeitsanalyse nach dem DISGH-Modell"; "Emotionale Intelligenz - auf leisen Sohlen zum Erfolg"; "Mein Lebensraum / Entdecken neuer Möglichkeiten"; "Erfolgreich kommunizieren".


Für Rückfragen steht Prof. Dr. Sönke Hundt gern zur Verfügung.Tel.: 0421-5905-4115, E-Mail: shundt@fbw.hs-bremen.de .