Sie sind hier:
  • Pressemitteilungen
  • Archiv
  • Bürgermeister Jens Böhrnsen begrüßt Schülergruppe des Förderprogramms "Demokratisch Handeln"

Senatskanzlei

Bürgermeister Jens Böhrnsen begrüßt Schülergruppe des Förderprogramms "Demokratisch Handeln"

26.09.2014
v.l.n.r. Birte Schwichtenberg, Jonas Oldenburg, Bürgermeister Jens Böhrnsen und die zwei Fremdsprachassistenten werden an den Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit teilnehmen, jpg, 80.7 KB
v.l.n.r. Birte Schwichtenberg, Jonas Oldenburg, Bürgermeister Jens Böhrnsen und die zwei Fremdsprachassistenten werden an den Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit teilnehmen

Bürgermeister Jens Böhrnsen begrüßte heute (Freitag, 26. September) eine Schülergruppe, die anlässlich der Feierlichkeiten am 2. und 3. Oktober zum Tag der Deutschen Einheit mit dem Förderprogramm "Demokratisch Handeln" nach Hannover reisen wird, um dort an spannenden Diskussionsrunden im Zelt des Bundesrats teilzunehmen. Die Gruppe wird sich im Rahmen der Feierlichkeiten mit dem Thema "25 Jahre Mauerfall" auseinandersetzen und Diskussionsrunden mit aktuellen politischen Themen führen. Während der zwei Tage wird es im Bundesratszelt 12 Diskussionsrunden geben.

Birte Schwichtenberg, Jonas Oldenburg und Marco Schumacher werden aus dem Bundesland Bremen an den Diskussionsrunden teilnehmen und haben sich in den Sommerferien bereits gut vorbereitet. Birte Schwichtenberg von der Oberschule Lerchenstraße wird sich in einer Diskussionsrunde mit dem Niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil über die Flüchtlingspolitik unterhalten und in weiteren Runden sich mit den Themen "Bürgerbeteiligung" und "Bildungshoheit" auseinandersetzen. Jonas Oldenburg von der Wilhelm-Focke-Oberschule wird an Diskussionsrunden zum Thema "Länderfinanzausgleich" und "Fracking" teilnehmen. Organisiert und durchgeführt werden diese Diskussionen mit dem Bundesrat in Kooperation mit dem Förderprogramm Demokratisch Handeln. Dr. Adrienne Körner, von der Regionalberatung Bremen des Förderprogramms Demokratisch Handeln, begleitet die drei Schülerinnen und Schüler nach Hannover. In diesem Jahr werden außerdem zwei Fremdsprachassistenten die drei Diskussionsteilnehmer unterstützen und in die Feierlichkeiten reinschnuppern.

Foto: Senatspressestelle