Sie sind hier:

Senatskanzlei

Bremen und Bremerhaven präsentieren sich auf dem Tag der Deutschen Einheit

25.09.2014

Heute in einer Woche finden am 2. und 3. Oktober 2014 wieder die Feierlichkeiten zum Tag der deutschen Einheit statt. Unter dem Motto "Vereint in Vielfalt" lädt Niederachsen in seine Landeshauptstadt Hannover zum großen Bürgerfest ein. Gemeinsam sollen hier 24 Jahre deutsche Einheit und 25 Jahre Mauerfall gefeiert werden. Rund 500.000 Besucherinnen und Besucher sowie Abordnungen der Länder, der Bundesverfassungsorgane und hochrangige Gäste aus Kultur und Wirtschaft werden an den Feierlichkeiten teilnehmen.

Auch das Land Bremen wird wie in den Vorjahren prominent vertreten sein. Der Präsident des Senats, Bürgermeister Jens Böhrnsen, Bürgermeisterin Karoline Linnert und der Präsident der Bremischen Bürgerschaft, Christian Weber, werden an den offiziellen Feierlichkeiten teilnehmen. Außerdem gehört eine 15-köpfige Bürgerdelegation aus Bremen und Bremerhaven zu den Teilnehmenden.

Bürgermeister Böhrnsen wird nach Festgottesdienst und Festakt am Nachmittag des 3. Oktober um 17 Uhr im Zelt des Bundesrats an einer Diskussionsrunde mit Schülerinnen und Schülern teilnehmen und mit ihnen über das Thema "Neuordnung der Bund-Länder-Finanzbeziehung und Schuldenbremse" sprechen. Zuvor wird er um 15 Uhr als Gastgeber an der Bremen-Präsentation auf der Ländermeile erwartet.

Animation der Länderzelte mit Besuchern auf der Ländermeile am Rudolf-von-Bennigsen-Ufer, png, 973.2 KB
Animation der Länderzelte mit Besuchern auf der Ländermeile am Rudolf-von-Bennigsen-Ufer

Die Ländermeile am Maschsee – das Herzstück der zweitägigen Feierlichkeiten - bietet den 16 Ländern Deutschlands die Chance sich und ihre Besonderheiten zu präsentieren. Auch Bremen, als traditionsreiche Handelsmetropole und Stadtrepublik mit rund 1200-jähriger Geschichte, wird den Besuchern Bremisches aus Wirtschaft, Industrie, Kultur und dem kulinarischen Bereich bieten.

Die Stadt Bremen ist heute eine der wichtigsten Wirtschafts-und Industriestandorte Deutschlands (fünftgrößte Wirtschaftsmetropole). Die Bremer Wirtschaft, die Lebensmittelindustrie, die Häfen mit maritimer Wirtschaft und Logistik, die moderne Offshore-Windenergiebranche sowie die Luft- und Raumfahrtindustrie haben Bremen zu internationaler Bekanntheit verholfen. Die Airbus Group Bremen sowie Mercedes-Benz als Bremens größter privater Arbeitgeber geben interessierten Besuchern spannende Einblicke in ihre Standorte.

Die
Die "kessen Politessen" vom Blaumeier Atelier

Mit einem Premium-Bier der weltweit bekannten Traditionsmarke Beck´s aus dem Brauereiunternehmen Anheuser-Busch InBev oder Fischspezialitäten von NORDSEE – gegründet und ansässig seit 1896 in Bremerhaven - können sich die Besucher am Bremen-Zelt stärken. Und auch das Snacking-Unternehmen Mondelez International – mit Deutschlandsitz in Bremen - bietet mit Schokolade und Kaffee die Grundlage für eine kleine Pause.

Für Unterhaltung sorgen unter anderem "Jens aus Bremerhaven" mit "Leeder un Döntjes (Lieder und Geschichten) von de Waterkant" und die "Bremer Stadtmusikanten" vom Bremer "Theater 62". Für kulturelle Unterhaltung der besonderen Art reisen die "kessen Politessen" aus Bremens inklusivem Blaumeier-Atelier an. Die Akteurinnen – "normal verrückt" und "verrückt normal" - werden die Gäste mit viel Charme in humorvolle Szenerien und Spielereien einbeziehen. Und abends wird es gemütlich im Beck’s-Biergarten bei Musik aus den 70-er, 80-er und 90-er Jahren, gespielt von den "Bremer Rockmusikanten".

Traditionell sind auch die Experten von der Bremer Touristik-Zentrale und von Bremerhaven Touristik mit vor Ort. Sie präsentieren den zahlreichen Gästen die Vorzüge und touristische Highlights Bremens und Bremerhavens. Bremerhaven wird dabei ganz besonders für das große Windjammer-Spektakel im nächsten Jahr – die SAIL 2105 werben.

Darüber hinaus wird die Crew von der ALEX II der Deutschen Stiftung Sail Training (DSST) mit an Bord in Hannover sein - die ALEX II quasi Botschafterin des Landes, mit Heimathafen Bremerhaven. Sie bringen ihr maritimes Know-how mit – und vermitteln dieses in Mitmach-Vorführungen den „Sehleuten“ auf der Ländermeile. Dazu gehören Segel setzen und einholen an einer Rah (allerdings nur in 38 cm statt 38 Meter Höhe) und Seemannsknoten, Tausendfüßler etc. binden. Dazu erklärt „Jens aus Bremerhaven“ mit einem Augenzwinkern die Fachbegriffe aus der Seemannswelt.

Am Stand der Wissenswelten können sich die Besucher über die zahlreichen Museen und Ausstellungen informieren, die Bremen und Bremerhaven als "Städte der Wissenschaft" bieten. Vorschläge und Tipps für nachhaltige Verkehrsteilnahme oder Unternehmungen mit dem Fahrrad in Bremen und "umzu" sind am Stand von Bike it! zu finden.

www.tag-der-deutschen-einheit.de/Bürgerfest

Foto: Blaumeier-Atelier, Menke