Sie sind hier:

Die Senatorin für Finanzen

Aktionstag für einen gesunden Rücken

Großer Andrang bei Informationsangeboten und Mitmachaktionen für Beschäftigte des öffentlichen Dienstes

25.09.2014
Mitglieder der Zirkusschule Jokes zeigten, was mit einem gesunden Rücken möglich ist., jpg, 57.2 KB
Mitglieder der Zirkusschule Jokes zeigten, was mit einem gesunden Rücken möglich ist.

Ein ganzer Tag prall gefüllt mit Informationen und praktischen Übungen zum Thema gesunder Rücken, damit traf das Gesundheitsmanagement im öffentlichen Dienst ins Schwarze: Mit rund tausend Anmeldungen im Vorfeld waren nahezu alle Angebote ausgebucht. "Ich freue mich, dass so viele Beschäftigte den Aktionstag nutzen und hoffe, dass Sie viele Anregungen für den Alltag mitnehmen. Gut, dass Sie jetzt nicht am Schreibtisch sitzen, sondern aktiv etwas für Ihre Gesundheit tun wollen", erklärte Bürgermeisterin Karoline Linnert bei der Eröffnung. Sie dankte allen, die mit viel Engagement das vielseitige Programm auf die Beine gestellt hatten.

Der Präventionstag bot für jeden etwas. Von Vorträgen über Schnupperkursen mit einfachen Übungen bis zu speziellen Workshops für Erzieherinnen und Erzieher sowie Raumpflegerinnen und Raumpfleger reichte das Programm. Bundesweit leiden 40 Prozent der erwerbstätigen Männer unter Schmerzen im unteren Rücken und 58 Prozent der Frauen unter Problemen im Nacken- und Schulterbereich. Rückenschmerzen sind die am häufigsten gestellte Diagnose bei Krankschreibungen. Die bremischen Beschäftigten im öffentlichen Dienst bilden da keine Ausnahme.

"Wir wollen die Leistungsfähigkeit und Arbeitszufriedenheit der Beschäftigten erhalten und erhöhen. Gesundheitsmanagement ist uns wichtig", betonte die Bürgermeisterin und fügte hinzu: "Der heutige Aktionstag ist ein gutes Beispiel für kreative, alltagstaugliche Ansätze."

Foto: Pressereferat Finanzsenatorin