Sie sind hier:
  • Pressemitteilungen
  • Archiv
  • Neuer Band der Schriftenreihe des FB Wirtschaft erschienen: "Kundenorientierung im Firmenkundengeschäft der Banken"


Die Senatorin für Kinder und Bildung

Neuer Band der Schriftenreihe des FB Wirtschaft erschienen: "Kundenorientierung im Firmenkundengeschäft der Banken"


27.06.2000

Die Hochschule Bremen teilt mit:

Der Kundenorientierung bei Kreditinstituten widmen sich die Autoren des 60. Bandes der Schriftenreihe des Fachbereichs Wirtschaft der Hochschule Bremen, Prof. Dr. Joachim Prätsch und Dipl.-Betriebswirt Rainer Sievert. Aus einem Forschungsprojekt des "Institut für Finanz- und Dienstleistungsmanagement" (IFD), das in Zusammenarbeit mit dem Genossenschaftsverband Berlin/Hannover e.V. und ausgewählten Volksbanken durchgeführt wurde, entstand die Veröffentlichung mit dem Titel "Kundenorientierung im mittelständischen Firmenkundengeschäft der Banken - Empirische Studie bei Kreditgenossenschaften". Der Band (156 Seiten) kann zum Preis von 21 Mark beim FB Wirtschaft bezogen werden (Telefon: 0421-5905-4103).


Im ersten Teil des Werkes wird die wirtschaftliche Bedeutung der Kundenzufriedenheit für Kreditinstitute herausgestellt. Dabei werden Ansatzpunkte zur Realisierung einer erfolgreichen Kundenorientierung aufgezeigt. Im zweiten Teil wird eine im Jahre 1997 durchgeführte Befragung von Firmenkunden aus dem Sektor der Kreditgenossenschaften vorgestellt. Zunächst erfolgt eine Darlegung der Vorgehensweise innerhalb der Untersuchung von der Planung über die Konzeption des Fragebogens bis zur Ablaufsteuerung. Anschließend werden wesentliche Ergebnisse der Studie präsentiert. Als aufschlussreich erweist sich dabei, dass die Antworten nicht nur in Abhängigkeit von der Größe des befragten Unternehmen unterschiedlich ausfielen, sondern auch in Abhängigkeit vom Alter der befragten Entscheider teilweise erhebliche Unterschiede aufwiesen.


Ein zunehmendes Interesse von Dienstleistungsunternehmen an einer Zusammenarbeit mit der Hochschule Bremen führte im Sommer 1997 zur Gründung des Institutes für Finanz- und Dienstleistungsmanagement. Mit der Einrichtung des Hochschulinstitutes wollen die Gründer die Idee einer engen Zusammenarbeit zwischen Firmen und Hochschule konsequent umsetzen und den Wissenstransfer zwischen Theorie und Praxis deutlich steigern. Ein Schwerpunkt der Tätigkeiten des IFD liegt in der Unterstützung von Unternehmen und Institutionen in den Bereichen Qualitätsmanagement und Unternehmenskommunikation sowie Finanzwirtschaft und Controlling. Dabei un-terstützt das Institut sowohl durch praxisorientierte Forschungsprojekte als auch durch Bera-tung und Bildungsmaßnahmen.