Sie sind hier:
  • Trotz Mehrwertsteuererhöhung: Abfallgebühren bleiben 2007 stabil

Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr

Trotz Mehrwertsteuererhöhung: Abfallgebühren bleiben 2007 stabil

19.12.2006

Aus der Deputation für Umwelt und Energie:

Die Deputation für Umwelt und Energie hat heute (19.12.2006) den Wirtschaftplan 2007 für das zum 1. Januar 2007 beim Senator für Bau, Umwelt und Verkehr gegründete Sondervermögen Abfall beschlossen.

„Eine Erhöhung der Abfallgebühren ist hierin trotz Mehrwertsteuererhöhung weder für die Hausmüllentsorgung noch bei den Gebühren für Selbstanlieferer bei der Müllverbrennungsanlage geplant“, kommentiert Senator Ronald-Mike Neumeyer den Beschluss der Deputation. Bremen erfreut sich damit einer bereits seit 1996 bestehenden Gebührenstabilität im Abfallbereich, die in der Bundesrepublik seinesgleichen sucht. 2005 wurden die Gebühren sogar um 2,5 % reduziert. Bremen liegt damit im bundesweiten Vergleich der Großstädte an erster Stelle als Stadt mit den geringsten Hausmüllgebühren.