Sie sind hier:
  • Pressemitteilung mit Foto Deutsche Bahn AG und Land Bremen unterzeichnen Investitionsprogramm zur Entwicklung der Hauptbahnhöfe

Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr

Pressemitteilung mit Foto Deutsche Bahn AG und Land Bremen unterzeichnen Investitionsprogramm zur Entwicklung der Hauptbahnhöfe

18.12.2006

Bau- und Finanzierungsvertrag für Bremen-Oslebshausen - Gesamtinvestitionsvolumen rund 23,2 Millionen Euro

Bremens Senator für Bau, Umwelt und Verkehr, Ronald-Mike Neumeyer, und Friedemann Keßler, Regionalbereichsleiter der DB Station&Service AG, haben heute (18.12.2006) in Bremen eine Rahmenvereinbarung zur Sanierung der Bahnhofsinfrastruktur im Land Bremen sowie einen Bau- und Finanzierungsvertrag für die Modernisierung des Bahnhofs Bremen-Oslebshausen unterschrieben.


Bausenator Ronald-Mike Neumeyer (li.) und Friedemann Keßler bei der Vertragsunterzeichnung


„Trotz der empfindlichen Kürzungen der Regionalisierungsmittel und der schwierigen Haushaltslage ist es uns gelungen, ein Investitionsprogramm aufzusetzen, das für ÖPNV-Maßnahmen vorgesehene Mittel in ein Stationsprogramm konzentriert. Davon werden die Bremer und Bremerhavener Bürgerinnen und Bürger sichtbar profitieren“, so Senator Ronald-Mike Neumeyer.

Friedemann Keßler begrüßte die Kooperation mit dem Land: „Wir freuen uns, dass wir unseren Kunden Dank der Mithilfe des Landes Bremen modernisierte und barrierefreie Hauptbahnhöfe sowie eine behindertengerechte Station in Bremen-Oslebshausen anbieten können. Das ist gut für Bremen, Bremerhaven und die Bahn.“


Die geplanten Maßnahmen der Rahmenvereinbarung sind im Einzelnen:

Im Bremer Hauptbahnhof sollen die Bahnsteiganlagen erneuert werden. Die Gesamtkosten des Vorhabens betragen rund 12,6 Millionen Euro. Davon werden rund 2,3 Millionen Euro aus Investitionshilfen des Landes Bremen finanziert. Der Baubeginn am Bremer Hauptbahnhof soll 2008 erfolgen. Bis 2010 sollen die Umbauten abgeschlossen sein.


Im Hauptbahnhof Bremerhaven werden die Bahnsteige modernisiert und barrierefrei gestaltet sowie Fahrstühle eingebaut. Das Bahnhofsgebäude und die Bahnsteigzugänge werden modernisiert. Die Gesamtkosten des Vorhabens betragen rund 8,2 Millionen Euro. Davon sollen rund 3,8 Millionen Euro aus ÖPNV-Mitteln des Landes kommen, die für Vorhaben der Seestadt Bremerhaven zur Verfügung stehen. Sobald die Planungen vorliegen, wird Mitte 2007 ein Bau- und Finanzierungsvertrag gemeinsam mit der Seestadt Bremerhaven und dem Land Bremen abgeschlossen.


Neben der Unterzeichnung der Rahmenvereinbarung wurde heute zugleich ein Bau- und Finanzierungsvertrag für den Bahnhof Bremen-Oslebshausen unterschrieben.

Die Umbauplanungen umfassen eine behindertengerechte Rampe sowie ein neues Wegeleit- und Informationssystem. Der Mittelbahnsteig wird modernisiert und dabei auf einer Länge von 45 Metern überdacht und auf eine Höhe von 76 Zentimetern angehoben. Das ermöglicht einen witterungsgeschützten Aufenthalt sowie einen höhengleichen Einstieg in die neuen Nahverkehrsfahrzeuge der Regio-S-Bahn Bremen/Niedersachsen. Die Station wird neu möbliert und mit modernisierter Personenunterführung versehen.


Die Gesamtkosten für das Vorhaben betragen 2,4 Millionen Euro. Das Land stellt dafür Investitionshilfen in Höhe von rund 1,3 Millionen Euro bereit.

Das Land Bremen und die Deutsche Bahn AG streben an, im Rahmen der Einführung des Regio-S-Bahn-Systems die Modernisierung von Bahnhöfen konsequent fortzuführen.

[Foto: Pressestelle Senator für Bau, Umwelt und Verkehr]