Sie sind hier:
  • Fußballklub Riga trifft auf Amateure des SV Werder Bremen

Sonstige

Fußballklub Riga trifft auf Amateure des SV Werder Bremen

25.09.2003

Freundschaftsspiel im Rahmen der Städtepartnerschaft

Im Rahmen der aktiven Städtepartnerschaft zwischen den Hansestädten Bremen und Riga (Lettland) kommt es auch auf dem Gebiet des Leistungssports regelmäßig zu Kontakten zwischen den Partnerstädten. Am Dienstag, dem 30. September findet auf dem Weserstadiongelände, Platz 11 ab 15 Uhr ein spannender Vergleich zwischen den Amateuren des SV Werder Bremen und dem lettischen Erstligaklub FK Riga statt.

Der „Fußballklub Riga“ wurde 1999 mit Unterstützung des Stadtrates und des Freihafens Riga gegründet. Wichtigste Ziele sind für den Verein die Entwicklung von Sportaktivitäten sowie einer gesunden Lebensweise in Riga. Des weiteren ist es die Aufgabe des Vereins, das Ansehen der Stadt Riga durch seine Teilnahme an nationalen und internationalen Fußballmeisterschaften zu fördern. Seit seiner Gründung ist der „FK Riga“ ununterbrochen Mitgliedsmannschaft der 1. Liga (Bundesliga) in Lettland. 1999 wurde der Verein nationaler Pokalsieger, was ihm die Teilnahme am Europapokal der Pokalsieger ermöglichte.

Wegen der seit 2001 finanziell eng begrenzten Möglichkeiten wird gezielt auf die Nachwuchsförderung junger, talentierter Fußballspieler gesetzt. 2002 betrug das Durchschnittsalter der 1. Herren des „FK Riga“ 20 Jahre, was den Verein zur jüngsten Mannschaft der 1. lettischen Liga machte. Mit Eltermanis, Mezeckis, Krauklis, Lescinskis und Zigajevs konnten einige Spieler schon Internationale Erfahrung in der lettischen Olympia-Auswahl oder der U-19 National-Mannschaft sammeln. Der Mannschaft gehören auch zwei Uzbeken and zwei Ukrainer an.

Von großer Bedeutung ist das vereinseigene Stadion (5.000 Plätze) im Stadtzentrum von Riga, durch dessen beschlossene Erneuerung und Erweiterung innerhalb der nächsten 3 Jahre eines der besten Stadien im Baltikum entstehen wird.

Der Klub verfügt zudem über das Trainingszentrum „Arkadija“, in dem auch andere Sportarten (Frauenbasketball, Hockey) angeboten werden. Hierdurch wird ein weiterer wichtiger Beitrag zur Sportförderung in Riga geleistet.

Das laufende Budget des „FK Riga“ beläuft sich heute auf jährlich US$ 200.000,. Verglichen mit den erheblich finanzstärkeren Klubs, deren Etat sich auf das 3-5fache beläuft (Skonto Riga, Ventspils, Dinaburgs, Liepaja) können sich die Erfolge des „FK Riga“ durchaus sehen lassen. Insbesondere auf Grund der intensiven Talentsuche, der Nachwuchsförderung und nicht zuletzt durch die Vertiefung internationaler Kontakte besteht die berechtigte Hoffnung, dass der „FK Riga“ mittelfristig zu den führenden Fußballmannschaften des Baltikums aufschließen kann.

Kontakte: SV Werder – Wolf Werner 43 45 922 / FK Riga – Jens Lukaczik 33 88 55