Sie sind hier:
  • Baumschulenweg wird umgebaut

Die Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau

Baumschulenweg wird umgebaut

22.12.2005

Die Deputation für Bau und Verkehr hat heute (22.12.2005) einstimmig beschlossen, den Baumschulenweg umzubauen.


Der Baumschulenweg befindet sich im Bremer Stadtteil Schwachhausen. Er verbindet die H.-H.-Meier-Allee mit der Thomas-Mann-Straße. Anrainer der Straße sind u.a. der Sportverein Bremen 1860 und eine Grundschule mit derzeit 340 Schülerinnen und Schülern. Die Straße wird viel genutzt, insbesondere von Kindern und Jugendlichen. Schon aus Gründen der Verkehrssicherheit ist es erforderlich, die in vielfacher Hinsicht unstrukturiert wirkenden Verkehrsverhältnisse neu zu konzipieren.


So entsteht beispielsweise im Bereich der Grundschule Am Baumschulenweg eine 40 m lange Hochpflasterung zur Schulwegsicherung. Die Fahrgasse erhält im Bereich der Hochpflasterung eine Breite vom 3,50 m. Hierdurch soll eine Geschwindigkeitsreduzierung erreicht werden.


Eine gemeinsame Baudurchführung mit der zeitgleich stattfindenden Kanalsanierung wird zu einer deutlichen Kostenreduzierung von rund 50 % bei der Umsetzung des Projektes führen, da überschneidende Tiefbauarbeiten nur einmal durchgeführt werden müssen. Die Gesamtkosten zur Durchführung der Baumaßnahme betragen 386.000 Euro.


„Dies ist eine sparsame und zweckmäßige Lösung, die insbesondere für den Sportverein und die Schule erhebliche Verbesserungen bringen wird. Ich bin froh, dass die Deputation meinem Vorschlag gefolgt ist und nach weiteren Einsparungen im Projekt dem Umbau zugestimmt hat“, so Jens Eckhoff, Senator für Bau, Umwelt und Verkehr.