Sie sind hier:

Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr

Umbau des Brüggewegs beginnt / Senator Eckhoff: Zentrales Projekt für Sanierung Hemelingens

13.08.2004

Am kommenden Montag (16.08.2004) beginnt in Hemelingen der Umbau des Brüggewegs. In insgesamt 16 Monaten wird die Straße komplett umgestaltet.

Der Senator für Bau, Umwelt und Verkehr, Jens Eckhoff: „Der Brüggeweg war für mehr als ein Jahrzehnt das Symbol für die problematischen Verkehrsverhältnisse in Hemelingen. Mit dem Umbau wird der Brüggeweg zum Beweis, dass die Sanierung des Ortsteils Hemelingen zügig voranschreitet. Nachdem der Hemelinger Tunnel fertiggestellt ist und einen wesentlichen Beitrag zur Entlastung des Stadtteils vom Durchgangsverkehr leistet, kann jetzt durch eine Umgestaltung der wichtigen Straßenräume die Wohn- und Versorgungsfunktion im Stadtteil gestärkt werden. Nach einer schwierigen Entwicklungsphase hat sich Hemelingen auf den Weg zu einem lebenswerten, zukunftsfähigen Stadtteil gemacht.“

Beim Umbau des Brüggewegs wird der Charakter als Anwohner- und Einkaufsstraße deutlich herausgearbeitet werden. Angrenzend zur Schlengstraße/Bruchweg wird ein Minikreisel erstellt, der zur Verkehrsberuhigung beitragen soll. Ein Durchfahrtsverbot für Schwerlaster sorgt für weitere verkehrliche Entlastung.

Die Umgestaltung mit durchgängig neuen Oberflächenbelägen sorgt für ein homogenes und attraktives Straßenbild. Auf der Westseite werden neben der Fahrbahn durch einen halbhohen Bord getrennte Parkstände angelegt.

Für Radfahrer sind beidseitig Schutzstreifen auf der Fahrbahn markiert, die nur ausnahmsweise bei Begegnungsfällen großer Fahrzeuge vom Kfz-Verkehr überfahren werden. Insgesamt werden 42 Bäume gepflanzt und 26 neue Stellplätze für Autos entstehen. Um den Verkehr während der Maßnahme möglichst wenig zu beeinträchtigen, wird der Bau in insgesamt 15 Einzelabschnitte unterteilt.

Das Amt für Straßen und Verkehr hat Sorge dafür getragen, dass die Belastungen, die von der Baustelle ausgehen möglichst gering gehalten werden. Dennoch werden sich einzelne Beeinträchtigungen nicht vermeiden lassen.

Senator Eckhoff: „Hierfür bitte ich um Ihr Verständnis. Ich bin sicher, die Mühen lohnen. Der Stadtteil Hemelingen wird durch die Umgestaltung dieses wichtigen Straßenzuges insgesamt gewinnen.“