Sie sind hier:
  • Pressemitteilung mit Foto Jens Eckhoff auf Sommertour: Tag 12 in Bremerhaven

Die Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau

Pressemitteilung mit Foto Jens Eckhoff auf Sommertour: Tag 12 in Bremerhaven

22.07.2004

Mit einem umfangreichen Besuchsprogramm in Bremerhaven hat der Senator für Bau, Umwelt und Verkehr, Jens Eckhoff, seine Sommerradtour fortgesetzt. Zu Beginn stand am Morgen ein Besuch bei der Rübeling-Firmengruppe auf dem Programm, einem Mitgliedsunternehmen der „partnerschaft umwelt unternehmen“. Mit 130 Mitarbeitern am Hauptsitz und weiteren 120 in Berlin ist Rübeling einer der größten deutschen Hersteller von Zahntechnik.


Besorgt zeigte sich Eckhoff angesichts der Entwicklung im Altstadtbereich von Lehe. Trotz intensiver Bemühungen zum Beispiel durch das europäische Urban II-Projekt ist es dort bislang nicht gelungen, den Abwärtstrend zu stoppen und eine positive städtebauliche Entwicklung einzuleiten.


Senator Eckhoff mit einem Mitarbeiter der Stadtplanung Bremerhaven


Von einer positiven Entwicklung konnte sich Eckhoff im Kapitänsviertel im Bereich der Geeste in der südlichen Innenstadt überzeugen. „Der Neubaubereich überzeugt in Struktur und Architektur und ist eine echte Bereicherung für den Standort Bremerhaven“, so Eckhoff. Erfreut war Eckhoff auch von der bevorstehenden „Wiederbelebung“ des ehemaligen Kaufhauses an der Bürger. Mit der Neunutzung durch die Bibliothek, ein Bürger Service Center und ein Elektrokaufhaus, werde die Frequenz in der Innenstadt wieder deutlich erhöht werden können. „Dies kann einen wichtigen Beitrag leisten, um Bremerhaven voranzubringen.“


In den zahlreichen Gesprächen hatte Eckhoff hervorgehoben, dass der Senat erhebliche Anstrengungen unternehme, um die problematische Situation Bremerhavens nachhaltig zu verbessern. Aus seiner Rolle als Umweltsenator liege ihm dabei insbesondere das Thema Windenergie am Herzen. Hier sei es insbesondere durch die absehbare Entwicklung der off-shore-Windenergie möglich, sowohl wissenschaftliches Know-how in die Seestadt zu holen als auch industrielle Arbeitsplätze zu sichern und zu schaffen. „Ich halte dies für einen unverzichtbaren Bestandteil einer Bremerhaven-Strategie“, so Eckhoff.


Am morgigen letzten Tourtag wird Senator Eckhoff mit dem Fahrrad die Östliche Vorstadt bereisen und abschließend den früheren SPD-Abgeordneten Konrad Kunick auf dem Campingplatz am Hochschulring besuchen.

Das Programm entnehmen Sie bitte der Anlage.