Sie sind hier:
  • "Tatort Landesvertretung Bremen"

Senatskanzlei

"Tatort Landesvertretung Bremen"

Vorab-Premiere des neuen "Bremen-Tatort" in Berlin

30.04.2014
Das Bremer Tatort Team und Staatsrätin Ulrike Hiller (3.v.l.), jpg, 27.3 KB
Das Bremer Tatort Team und Staatsrätin Ulrike Hiller (3.v.l.)

Bereits zum zweiten Mal hatten Radio Bremen und die Bevollmächtigte beim Bund und für Europa, Staatsrätin Ulrike Hiller, zur exklusiven Preview des neuen "Bremen Tatort" in die Landesvertretung in Berlin eingeladen. Jan Metzger, Intendant Radio Bremen, bedankte sich für die "großartige Gelegenheit den 30. Bremen Tatort vorab der Presse und Tatort-Fans in der Hauptstadt zu präsentieren". Staatsrätin Ulrike Hiller betonte in Ihrer Begrüßung am Dienstagabend (29. April 2014) vor den rund 100 Berliner Premieren-Gästen, dass es ihr eine besondere Freude sei abermals Gastgeberin des Events zu sein: "Radio Bremen und der Bremer Tatort sind Aushängeschilder für Bremen und Bremerhaven. Sie sind deshalb in unserer Berliner Botschaft bestens aufgehoben!"

Im Anschluss an die vom Publikum begeistert aufgenommene Premiere war noch Zeit für Fragen an Jan Weyrauch (Programmdirektor Radio Bremen), Schauspielerin Sabine Postel (Hauptkommissarin Inga Lürsen) und das Film-Team zu den Dreharbeiten.

Am Sonntag, 18. Mai 2014, strahlt Das Erste mit der neuen Tatort-Folge "Alle meine Jungs" den 30. Bremer Tatort von Hauptkommissarin Inga Lürsen (Sabine Postel) aus. In der von Florian Baxmeyer nach einem Buch von Boris Dennulat, Erol Yesilkaya und Matthias Tuchmann inszenierten Episode müssen sich Lürsen und ihr Kollege Stedefreund (Oliver Mommsen) mit einer Gruppe von Ex-Häftlingen auseinandersetzen, die in einem regionalen Müllbetrieb arbeiten und alles andere als sympathische Jungs sind.

Foto: Thomas Brucher