Sie sind hier:

Die Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa

Logistik-Botschafterinnen und -Botschafter werben für Bremen

Senator zeichnet VIA BREMEN Logistics Ambassadors der Jacobs University aus

22.04.2014
Die frisch ernannten VIA BREMEN Logistics Ambassadors mit ihren Ernennungsurkunden  im Kaminsaal des Bremer Rathauses
Die frisch ernannten VIA BREMEN Logistics Ambassadors mit ihren Ernennungsurkunden im Kaminsaal des Bremer Rathauses

Den guten Ruf des logistischen und maritimen Landes Bremen in die Welt hinauszutragen, das ist das Ziel der zukünftigen VIA BREMEN Logistics Ambassadors, die heute (22. April 2014) im Kaminsaal des Rathauses von Martin Günthner, Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen der Freien Hansestadt Bremen, mit einem Zertifikat für ihre erfolgreiche Ausbildung ausgezeichnet werden. Die neun Studierenden aus acht Nationen sind damit die ersten Absolventen des Programms "VIA BREMEN Logistics Ambassador", das gemeinsam von VIA BREMEN und dem Fachbereich International Logistics der Jacobs University ins Leben gerufen wurde.

Innerhalb eines Jahres lernten die angehenden Logistikmanagerinnen und Logistikmanager aus Äthiopien, China, Ecuador, Indien, Moldawien, Rumänien, Russland und der Ukraine die Bremer Logistikwelt auf Exkursionen und bei Firmenbesuchen in all ihren Facetten kennen. Wissenstransfer über das Land Bremen im Allgemeinen und die Logistik im Besonderen – jenseits von Vorlesungen und Büchern – waren dabei die Devise. Das von VIA BREMEN realisierte Programm reichte von der klassischen Stadtrundfahrt, über den Besuch des Auto- und Containerterminals in Bremerhaven, einer Visite im Güterverkehrszentrum bis hin zur Erkundung des City Airport Bremen.

"Bei einer solchen Kooperation gibt es nur Gewinner", so der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen, Martin Günthner. "Die Studenten lernen von Bremen und werben gleichzeitig für den Standort Bremen. Das nützt ihnen und das nützt VIA BREMEN und der Jacobs University. Ich freue, mich, dass wir mit dieser kleinen Feierstunde im Rathaus den Scheinwerfer auf dieses gelungene Kooperationsprojekt werfen können."
"Mit diesem vielseitigen Standortwissen im Gepäck sind die jungen Logistikerinnen und Logistiker gerüstet, das Land Bremen als Botschafterinnen und Botschafter in der weltweiten Logistikindustrie zu repräsentieren und dem Logistikstandort an der Weser neue Kontakte und Geschäfte zu erschließen", ist der Initiator des Programms und ehemalige Vorsitzende von VIA BREMEN, Klaus Platz, überzeugt.

Logistik Botschafterinnen und Botschafter
Logistik Botschafterinnen und Botschafter

"Die VIA BREMEN Logistics Ambassadors sind ein hervorragendes Beispiel für das Interesse der Bremer Wirtschaft an den Studierenden der Jacobs University. Diese Kooperation ermöglicht es beiden Seiten, Kontakte zu knüpfen und vorhandene Potentiale auszuschöpfen. Wir freuen uns, die gute Zusammenarbeit heute mit der Auszeichnung der ersten Absolventinnen und Absolventen des Programms zu festigen", so Prof. Dr.-Ing. Katja Windt, Präsidentin der Jacobs University.

Dass die Logistik-Nachwuchsführungskräfte kenntnisreich und mit Herzblut ihrer zukünftigen Aufgabe nachgehen werden, haben sie im Evaluations-Workshop, in Einzelinterviews und in einer Abschlusspräsentation bewiesen. Die heute überreichten Urkunde im Rathaus sind somit eine gebührende Anerkennung und Anreiz für die bereits in den Startlöchern stehende zweite Botschaftergeneration.

Über die VIA BREMEN Foundation
Die Stiftung VIA BREMEN ist ein Marketingverbund, der den Hafen- und Logistikstandort des Landes Bremen repräsentiert und sich dessen Vermarktung sowie die Vernetzung zwischen Wirtschaft und Wissenschaft zur Aufgabe gemacht hat. Als unternehmensneutrale Koordinierungs-, Informations- und Kommunikationsplattform ist VIA BREMEN die zentrale Anlaufstelle für alle Belange in der Logistik.

Über die Jacobs University
Als Deutschlands führende englischsprachige Campusuniversität bildet die Jacobs University Bremen wissenschaftlichen Nachwuchs aus aller Welt aus. Das Profil der 2001 eröffneten, staatlich anerkannten Privathochschule sind höchste Ansprüche in Forschung und Lehre, Interkulturalität und systematische, disziplinenübergreifende Zusammenarbeit mit dem Ziel, die Absolventen als Weltbürger optimal auf verantwortungsvolle Aufgaben in einer zunehmend globalisierten Arbeitswelt vorzubereiten. Die Jacobs University bietet Bachelor-, Master- und PhD-Abschlüsse für ein breites Spektrum der Ingenieurs-, Natur-, Geistes- und Sozialwissenschaften an. Aktuell leben und lernen rund 1.400 junge Menschen aus über 100 Nationen auf dem Campus.

Fotos: Via Bremen