Sie sind hier:
  • "Blaumeier goes Berlin"

Senatskanzlei

"Blaumeier goes Berlin"

Mitreißende Vernissage in der Bremer Landesvertretung

30.01.2014
Freuen sich über eine sehenswerte Ausstellung: Hellena Harttung von Blaumeier e.V. und Künstlerinnen und Künstler, jpg, 82.5 KB
Freuen sich über eine sehenswerte Ausstellung: Hellena Harttung von Blaumeier e.V. und Künstlerinnen und Künstler

Künstlerinnen und Künstlern einen Raum geben – das ist gute Tradition in der Landesvertretung Bremen in Berlin. Das Jahr 2014 startet mit einer Premiere: Blaumeier e.V. präsentiert eine Auswahl von Werken aus verschiedenen Ausstellungsprojekten. 35 großformatige Bilder in Acryl auf Leinwand, Ölkreide und Mischtechnik auf Papier zeigen die große stilistische und thematische Vielfalt der Blaumeier-Malerinnen und -Maler.

Zur Eröffnung der sehenswerten Ausstellung "Blaumeier goes Berlin" sprachen am 29. Januar 2014 Bremens Bevollmächtigte beim Bund, Staatsrätin Ulrike Hiller, die Bremer Kulturstaaträtin Carmen Emigholz sowie Hellena Harttung von Blaumeier e. V. Rund 200 Kunstbegeisterte waren in die Bremer "Botschaft" in Berlin geströmt. Für das musikalische Rahmenprogramm sorgte das Blaumeier-Duo "Kevinsky".

"Seit die Blaumeier bei uns in der Landesvertretung zu sehen sind, ist es lebendiger hier", freute sich Ulrike Hiller. "Wir sind sehr froh, Blaumeier in Bremen zu haben und nun dazu beitragen zu können, dass die Werke in der Hauptstadt ausgestellt werden."

Carmen Emigholz betonte: "Bremen begreift sich als Werkstatt, denn Neues passiert in Bremen. Das kann Verrücktes oder Ungewöhnliches sein – wir probieren es aus. Die Vielfalt und Schaffenskraft, die in den Bildern von Blaumeier steckt, macht gute Laune und wir zeigen mit dieser Ausstellung, was uns Bremerinnen und Bremern wichtig ist. Kulturarbeit hat ihren Wert, denn Kultur bleibt und erinnert."

Hellena Harttung bat die Künstlerinnen und Künstler von Blaumeier auf die Bühne und erklärte den Gästen das integrative Kunstprojekt. 250 Menschen würden pro Woche das Freizeitprojekt des Blaumeier-Ateliers wahrnehmen. "Kürzlich haben wir im großen Saal des Theater Bremen das Stück ‚Orpheus und Eurydike‘ aufgeführt", so Harttung. Durch vielfältige Kooperationen, beispielsweise mit der Kunsthalle Bremen oder der Kulturkirche St. Stephani Bremen könne sich Blaumeier e. V. immer wieder öffentlich präsentieren und Menschen für die Arbeit begeistern.

Die aktuelle Ausstellung "Blaumeier goes Berlin" in der Landesvertretung Bremen, Hiroshimastraße 24, 10785 Berlin, endet am 11. Juli 2014. Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag von 10 bis 15 Uhr. Freitag 10 bis 14 Uhr. Weitere Informationen auf www.landesvertretung.bremen.de

Foto: Pressestelle, Landesvertretung Bremen / Fotograf: Jan-Peter Boening