Sie sind hier:

Die Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau | Senatskanzlei

Bremen wächst - Grundsteinlegung im Mühlenviertel

17.01.2014
Grundsteinlegung im Mühlenviertel
Grundsteinlegung im Mühlenviertel

Bremen ist eine attraktive Stadt, die Bevölkerungszahl wächst, Wohnraum ist gefragt. Neuer Wohnraum entsteht zum Beispiel im so genannten "Mühlenviertel", direkt neben der Horner-Mühle. Auf dem früheren Telekomgelände entsteht eine Heimat für rund 300 Bewohnerinnen und Bewohner. Bremens Bürgermeister Jens Böhrnsen sagte heute (17.01.2014) anlässlich der Grundsteinlegung: "Hier wächst ein Stadtquartier aus einem Guss. Das ist gut für den attraktiven Stadtteil Horn-Lehe und gut für Bremen insgesamt.“ Und weiter: "Bremen ist begehrt und wir brauchen Wohnungen. Das Bündnis für Wohnen soll dafür sorgen, dass es schnell geht und das Wohnraum für alle geschaffen wird." Bausenator Dr. Joachim Lohse: "Wohnungsbau ist ein zentrales Thema für die Stadt. Der Schalter ist umgelegt, rund 1400 Wohnungen werden jetzt jährlich gebaut."

Das neue Stadtquartier wird von der Baugesellschaft Domoplan entwickelt und ist nach der Horner Mühle benannt, die in unmittelbarer Nähe gelegen ist und 1848/49 erbaut wurde. Das Mühlenviertel soll sich zum neuen urbanen Herz des Stadtteils Horn entwickeln, in dem man wohnt, arbeitet, einkauft, gastronomische ebenso wie kulturelle Angebote nutzt, zusammenkommt ... kurz: sich zu Hause fühlt. Die zentral gelegene Wohnanlage verfügt über eine hervorragende infrastrukturelle Anbindung über Straßen und öffentliche Verkehrsmittel: die Straßenbahnlinie 4 verläuft unmittelbar am Baugebiet entlang, die Bremer Innenstadt ist so in ca. 20 min zu erreichen.

Foto: Senatspressestelle