Sie sind hier:
  • Tanzwerk und Kunsthalle Bremen erhalten Förderung der start Jugend Kunst Stiftung Bremen

Der Senator für Kultur

Tanzwerk und Kunsthalle Bremen erhalten Förderung der start Jugend Kunst Stiftung Bremen

26.08.2004

Die start Jugend Kunst Stiftung Bremen teilt mit:

In seiner zweiten Beratung 2004 hat der Stiftungsrat der“ start Jugend Kunst Stiftung Bremen“ die Unterstützung zweier Projekte beschlossen, die dem jugendlichen Nachwuchs gelten.

„Wir freuen uns sehr“, so die Stiftungsratsvorsitzende Staatsrätin Elisabeth Motschmann, „zwei Projekte fördern zu können, die hoch ambitioniert im Bereich des zeitgenössischen Tanzes und der Vermittlung bildender Kunst an Jugendliche aktiv werden.“


Die erste Förderung erhält der Tanzwerk e. V für das Projekt ‚Whirlschool special’, eine Tanztheaterproduktion mit professionellen Tänzern und Schülern einer Bremer Schule. Das Projekt baut auf der großen Begeisterung und Nachfrage auf, die die 1998 gestartete Offensive ‚Whirlschool’ im Bereich Jugend-Tanz-Schule hervorgerufen hat.

Die zweite Förderung hat der Stiftungsrat an das Pilotprojekt ‚Kunst Club’ des Bereichs Museumspädagogik der Kunsthalle Bremen vergeben. Der ‚Kunst Club’ möchte auf experimentellen Wegen mit interessierten Jugendlichen den Austausch von persönlichen Erfahrungen, eigener Kunstpraxis und Kunstwahrnehmung zu einem Forum der intensiven Kommunikation und neuen Sprachfähigkeit gegenüber der Kunst entwickeln.

Die Stiftung wünscht beiden Projekten gutes Gelingen und empfiehlt sie der freundlichen Begleitung durch die Medien.


Ab sofort ist die Stiftung auch unter der Internetadresse
www.st-art-bremen.de zu erreichen. Weitere Informationen gibt es bei:

start Jugend Kunst Stiftung Bremen

Dagmar von Blacha und Jürgen Janke, c/o Senator für Kultur, Herdentorsteinweg 7, 28195 Bremen, fon: 0049 (0)421 361 2919, mobil: 0174 191 2871, fax: 0049 (0)421 361 6025, mail: DvonBlacha@KULTUR.BREMEN.de .