Sie sind hier:
  • Kaisen Bürgerhilfe dankt Sammlern und Sponsoren für Rekordergebnis

Sonstige

Kaisen Bürgerhilfe dankt Sammlern und Sponsoren für Rekordergebnis

Präsident des Deutschen Roten Kreuz, Dr. Rudolf Seiters, Ehrengast beim 11. Bürgermahl

26.11.2012

Bürgerschaftliches Engagement hat in Bremen eine lebendige Tradition. Jüngstes Beispiel dafür sind die großzügigen Spender und die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die die Wilhelm Kaisen Bürgerhilfe am heutigen Montagabend (26.11.2012) während ihres 11. Bürgermahles ehren konnte.
Vor rund 220 Gästen nahmen Manfred Böhnke und Führungskräfte der Daimler AG (Mercedes-Benz Niederlassung Bremen) Bronze-Statuetten als Dank und Anerkennung für ihre Hilfe entgegen.

Begrüßung vor dem Bürgermahl in der Oberen Rathaushalle: Bürgermeister Jens Böhrnsen (2.v.r.) mit  Dr. Rudolf Seiters und Ehefrau (4.u.3.v.r.), Dr. Klaus Bettenhausen (5.vr.) und Antje Friedenberg (4.v.l., Mercedes-Benz-Werk Bremen) sowie Manfred Böhnke und weiteren Kuratoriumsmitglieder der WKB, jpg, 177.1 KB
Begrüßung vor dem Bürgermahl in der Oberen Rathaushalle: Bürgermeister Jens Böhrnsen (2.v.r.) mit Dr. Rudolf Seiters und Ehefrau (4.u.3.v.r.), Dr. Klaus Bettenhausen (5.vr.) und Antje Friedenberg (4.v.l., Mercedes-Benz-Werk Bremen) sowie Manfred Böhnke und weiteren Kuratoriumsmitglieder der WKB

Seit Jahr und Tag - und bei Wind und Wetter - sorgt Manfred Böhnke dafür, dass das vor dem Haus der Bremischen Bürgerschaft eingelassene „Bremer Loch“ funktioniert und regelmäßig geleert wird. Die in der originellen Spendenvorrichtung gesammelten Beträge kommen der Wilhelm Kaisen Bürgerhilfe beziehungsweise den durch die Hilfsorganisation geförderten Projekten zugute.
Repräsentanten von Mercedes-Benz Bremen hatten während ihrer Jubiläumsaktion auf dem Bremer Marktplatz im vergangenen Jahr Spenden gesammelt und diese persönlich noch beträchtlich aufgestockt.

Bremens Bürgermeister Jens Böhrnsen, Vorsitzender des Kuratoriums der Bürgerhilfe, Bürgerschaftspräsident Christian Weber, Vorsitzender der Bürgerhilfe, und Kurator Jürgen Roggemann begrüßten die Gäste des diesjährigen Bürgermahls und würdigten die Verdienste der Preisträger sowie den unermüdlichen Einsatz der zahlreichen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Spenden für die Bürgerhilfe sammeln.

Rudolf Seiters beim Eintrag in das Goldende Buch Bremens, jpg, 243.4 KB
Rudolf Seiters beim Eintrag in das Goldende Buch Bremens

Ehrengast Rudolf Seiters, Bundesminister a.D. und amtierender Präsident des Deutschen Roten Kreuz, betonte in seiner Festrede zur Zukunft des bürgerschaftlichen Engagements, dass ohne den Gestaltungswillen und die Solidarität von Bürgerinnen und Bürgern eine moderne Demokratie nicht vorstellbar ist. Bürgerschaftliches Engagement sei das Salz in der Suppe einer freiheitlichen Gesellschaft. Sich für andere einzusetzen, könne der Staat nicht verordnen. Dieses Verantwortungsgefühl könnten nur die Menschen selbst entwickeln.

Während des betont schlicht gehaltenen Bürgermahls wurde erneut an den Tischen gesammelt. Die Messlatte für Spenden hatte in diesem Jahr Bremens ehemaliger „Schnoorbürgermeister“ Wolfgang Lohse mit einem Beitrag in vierstelliger Höhe hoch angesetzt. Dafür erhielt der großzügige Spender den Beifall aller Gäste in der Oberen Rathaushalle, der an diesem Bürgermahl persönlich leider nicht teilnehmen konnte.

Insgesamt ergab die Tischsammlung die Rekordsumme von 80.737 Euro.

www.wilhelm-kaisen-buergerhilfe.de

Kontakt:
Wilhelm Kaisen Bürgerhilfe e.V., Auf den Häfen 30/32, 28203 Bremen, Tel.: 0421/790262, Fax: 0421/790241, Mail: info@wilhelm-kaisen-buergerhilfe.de

Fotos: Senatspressestelle