Sie sind hier:
  • Raum für Pflanzen und Tiere auf Firmengelände gesucht

Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr

Raum für Pflanzen und Tiere auf Firmengelände gesucht

‘partnerschaft umwelt unternehmen‘ und BUND starten Unternehmens-Kampagne „Orte der biologischen Vielfalt“

31.07.2012

Eine neue Kooperation mit ungewöhnlichem Ziel startet jetzt im Land Bremen. Das Unternehmensnetzwerk ‘partnerschaft umwelt unternehmen‘ hat gemeinsam mit dem Bund für Umwelt und Naturschutz in Deutschland (BUND) Landesverband Bremen die Kampagne „Orte der biologischen Vielfalt“ ins Leben gerufen. Sie richtet sich an Firmen, um diese über das Thema biologische Vielfalt zu informieren und sie hinsichtlich der Gestaltungsmöglichkeiten für naturnahe Betriebsgelände konkret zu beraten. Denn ob Dachbegrünung, Rasengittersteine, ein Obstbaum oder eine Nistgelegenheit: Diese einfachen Maßnahmen wirken der zunehmenden Versiegelung von Flächen für Verkehr, Wohnen, Arbeiten und Freizeit entgegen und unterstützen damit das Fortbestehen der heimischen Tier- und Pflanzenwelt auch im städtischen Raum.

Sie schaffen Raum für mehr Natur in Unternehmen: Bernd Schmidt, Geschäftsführer der Kronwald Drucklufttechnik (rechts im Bild), und  Martin Rode, Geschäftsführer des BUND-Bremen, gaben stellvertretend für die 'partnerschaft umwelt unternehmen' den Startschuss zur neuen Gemeinschafts-Kampagne
Sie schaffen Raum für mehr Natur in Unternehmen: Bernd Schmidt, Geschäftsführer der Kronwald Drucklufttechnik (rechts im Bild), und Martin Rode, Geschäftsführer des BUND-Bremen, gaben stellvertretend für die 'partnerschaft umwelt unternehmen' den Startschuss zur neuen Gemeinschafts-Kampagne "Orte der biologischen Vielfalt"

Das bundesweit einzigartige Angebot im Rahmen einer Umweltpartnerschaft stößt bereits auf viel positive Resonanz bei den ‘puu‘-Unternehmen. „Jetzt schauen wir über die umweltfreundlichen Produktionsabläufe hinaus auch auf das Firmengelände“, sagt Martin Schulze von der ‘puu‘-Koordinierungsstelle, „wir möchten mit unserer Kampagne zeigen, dass schon mit kleinen Schritten ein Beitrag zum Erhalt der Biodiversität geleistet werden kann.“ Die Kosten für Beratung, Maßnahmenbeschreibung und Begutachtung belaufen sich auf max. 500 Euro, je nach Umfang der Beratung.
Die ersten 50 Unternehmen mit Sitz im Land Bremen, die Orte der biologischen Vielfalt schaffen möchten, zahlen davon nur 50 Prozent.

Der BUND Bremen führt die Beratungen bei interessierten Betrieben vor Ort durch und gibt dann individuelle Tipps, welche Maßnahmen für das Gebäude und Grundstück passend sind. „Ein Obstbaum beispielsweise bietet nicht nur das ganze Jahr über einen schönen Anblick, sondern ist von der Wurzel bis zur Krone auch ein strukturreicher Lebensraum für viele verschiedene Tiere“, erklärt BUND-Landesverbandsgeschäftsführer Martin Rode, „und ganz nebenbei sorgt er im Herbst auch noch für frisches Obst.“ Die Pflanzung eines jungen Baums kostet um die 50 Euro. Der jährliche Pflegeschnitt beläuft sich etwa auf weitere 40 Euro. Nach Umsetzung der empfohlenen Maßnahmen können die Firmen mit dem Signet „Orte der biologischen Vielfalt“ auf ihr Engagement hinweisen und es zur Kommunikation mit Beschäftigten und Kunden verwenden.

Für Bernd Schmidt, Geschäftsführer der Kronwald Drucklufttechnik GmbH & Co. KG, haben sich die Investitionen in sein biodivers gestaltetes Firmengeländes aus mehreren Gründen gelohnt. „Ich bin überzeugt, dass unsere Bäume, Pflanzen und unser Gartenteich sowie die drei Schafe einfach zu einem angenehmeren Arbeitsumfeld beitragen. Unsere Belegschaft weiß zu schätzen, dass sie nicht auf zubetonierte Flächen schauen muss“, sagt er anlässlich des Kampagnenauftakts. Hinzu kommt, dass sich sein naturnahes Regenwassermanagement durch die gesplittete Abwassergebühr im Land Bremen auch auf der Kostenseite rechnet. Für Maßnahmen zur Entsiegelung und Dachbegrünung gibt es noch dazu ein Förderprogramm des Senators für Umwelt, Bau und Verkehr, das von der Bremer Umwelt Beratung umgesetzt wird. An der Kampagne „Orte der biologischen Vielfalt“ beteiligen sich neben der Kronwald Drucklufttechnik auch bereits die ‘puu‘-Mitglieder OptoPrecision, REETEC, saturn petfood, Ventimola Dämmtechnik und die Werkstatt Bremen.

Infos unter www.umwelt-unternehmen.bremen.de oder bei der Koordinierungsstelle ‘partnerschaft umwelt unternehmen‘ unter Telefon 0471/308 31 31

‘Orte der biologischen Vielfalt‘ ist eine Kampagne der ‘partnerschaft umwelt unternehmen‘ und des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) Landesverband Bremen in Kooperation mit der Bremer Umwelt Beratung.

Die ‘partnerschaft umwelt unternehmen‘ ist eine Gemeinschaftsinitiative des Senators für Umwelt, Bau und Verkehr, der RKW Bremen GmbH und der Agentur ecolo in Kooperation mit BIS, WFB und energiekonsens, gefördert durch die Europäische Union. Das seit 2003 erfolgreich etablierte Netzwerk besonders umweltengagierter Unternehmen leistet einen entscheidenden Beitrag zu betrieblichen Umweltlösungen im Land Bremen.

Foto: (c) puu