Sie sind hier:
  • Acht Neue knüpfen das Umweltnetzwerk ’puu’ weiter

Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr

Acht Neue knüpfen das Umweltnetzwerk ’puu’ weiter

26.07.2012

Am 26. Juli treten acht Betriebe aus Bremen und Bremerhaven der vom Senator für Umwelt, Bau und Verkehr ins Leben gerufenen ’partnerschaft umwelt unternehmen’ bei. Mit dem büro A, der Grotelüschen & Weber AG, dem havenhostel Bremerhaven, der Joke Event AG, der Prinz Linie, der roha Arzneimittel GmbH, der spb Systemorientierte Planungs- und Beratungsgesellschaft mbH und der WS Verwaltungs GmbH wächst das Umweltnetzwerk ‘puu’ auf 134 Mitglieder an. „Die Bremer Wirtschaft nimmt die Herausforderung der Zeit an. Mehr und mehr Unternehmen berücksichtigen neben dem ökonomischen Erfolg auch soziale und ökologische Aspekte. So auch unsere acht neuen ’puu’-Mitglieder, die zeigen: Nachhaltig handeln, ganz gleich in welcher Branche, rechnet sich. Mit ihrem Umweltengagement senken die Firmen ihre Betriebskosten und erhöhen gleichzeitig ihren gesellschaftlichen Stellenwert“, betont Gabriele Friderich, Staatsrätin im Umweltressort, die die Neueinsteiger im Rahmen der feierlichen Aufnahme persönlich begrüßte.

Gabriele Friderich, Staatsrätin im Umweltressort (Bildmitte), begrüßte die acht neuen Firmen in der 'partnerschaft umwelt unternehmen': (v.l.n.r.) WS Verwaltungs GmbH, Grotelüschen & Weber AG, havenhostel Bremerhaven, Prinz Linie, büro A, spb Systemorientierte Planungs- und Beratungsgesellschaft mbH, Joke Event AG und roha Arzneimittel GmbH , jpg, 383.6 KB
Gabriele Friderich, Staatsrätin im Umweltressort (Bildmitte), begrüßte die acht neuen Firmen in der 'partnerschaft umwelt unternehmen': (v.l.n.r.) WS Verwaltungs GmbH, Grotelüschen & Weber AG, havenhostel Bremerhaven, Prinz Linie, büro A, spb Systemorientierte Planungs- und Beratungsgesellschaft mbH, Joke Event AG und roha Arzneimittel GmbH

Vom Know-how der Neuen können auch „alte Hasen“ im Netzwerk profitieren: So etwa vom büro A – projekte.qualität.umwelt, das seine Kunden im Projektmanagement, in der Umweltkommunikation sowie bei der nachhaltigen Nutzung von Energie berät und begleitet. Die Agentur mit Sitz in ihrem eigens energetisch sanierten Bürogebäude organisiert Veranstaltungen wie die Bremer Altbautage, den Bremer Hausbesichtigungstag sowie Symposien und Workshops zum Thema Klimaschutz.

Die Grotelüschen & Weber AG steht für Versicherungs- und Finanzdienstleistungen, Immobilien- und Projektentwicklung. Ein Schwerpunkt liegt auf Erneuerbaren Energien: Das Unternehmen ist als Dienstleister für eine regionale Energiegenossenschaft tätig und treibt den Ausbau von Photovoltaik voran. Der Strom wird über Sonnenkollektoren selbst produziert. Die dadurch erzielte CO2-Einsparung beträgt circa 12 Tonnen pro Jahr.

Das havenhostel Bremerhaven bietet umweltbewusstes Übernachten zu kleinen Preisen. Wassersparende WC-Spülungen, Kraft-Wärme-Kopplung und Energiesparlampen: Die moderne Ausstattung des Hauses – einer denkmalgeschützten Marine-Kaserne – zielt auf den sparsamen Umgang mit Ressourcen und Energie ab. Vom Kinderschutzbund wurde das havenhostel zudem mit dem Siegel „Kinderfreundlicher Service“ ausgezeichnet.

Die Joke Event AG organisiert und realisiert Veranstaltungen auf Grundlage nachhaltiger Konzepte.
Gemeinsam mit Partnern entwickelte die Agentur die Zertifizierung „Sustainable Company“, um den Klimaschutz im eigenen Betrieb und innerhalb der Branche zu überprüfen und zu verbessern. Jährlich werden die Entwicklungen im Bereich Energieeffizienz, Abfall und umweltfreundliche Mobilität kontrolliert und optimiert.

Im Atelier Prinz Linie fertigt Eva Masch aus alten Hemden, Gardinen oder Omas gutem Rock neue Kinderkleider. Neben den Stoffen werden auch Reißverschlüsse und Knöpfe wiederverwendet. So entfällt der neuerliche Energie-, Chemie- und Wasserverbrauch zur Herstellung neuer Textilien. Der CO2-Ausstoß der Secondhand-Produktion tendiert gegen Null, der Strombedarf wird aus regenerativen Energien gedeckt.

Die roha Arzneimittel GmbH stellt pflanzliche Gesundheitsprodukte auf natürlicher Basis und mit umweltschonenden Verfahren her. Ob bei der Produktfertigung oder dem Vertrieb: Gehandelt wird nach ökologischen Prinzipien, in regelmäßigen Energiebilanzanalysen werden weitere Potenziale zur Reduktion von CO2-Emissionen aufgedeckt.

Der IT-Dienstleister spb Systemorientierte Planungs- und Beratungsgesellschaft mbH entwickelt technische Anlagen – etwa zur Gütebestimmung von Abwasser und Oberflächenwasser oder zur Optimierung der Gewässersteuerung. Betriebliche Abläufe werden mit individuellen IT-Lösungen ökologisch verbessert. Die spb war Finalist beim ’preis umwelt unternehmen: Nordwest 2011’.

Mit einem grünen Fuhrpark leistet die WS Verwaltungs GmbH ihren Beitrag für ein sauberes Bremerhaven. Das Unternehmen vertreibt Praxisbedarf und fährt die Produkte mit siebzehn Erdgas-Pkw aus. Weitere sollen hinzukommen, so dass die Hälfte aller Fahrzeuge im Pool vermindert Kohlendioxid ausstößt. Das, so stellte das Unternehmen fest, schont nicht nur die Umwelt, sondern reduziert auch Fahrkosten.

Die ‘partnerschaft umwelt unternehmen‘ ist eine Gemeinschaftsinitiative des Senators für Umwelt, Bau und Verkehr, der RKW Bremen GmbH und der Agentur ecolo in Kooperation mit BIS, WFB und energiekonsens, gefördert durch die Europäische Union. Das seit 2003 erfolgreich etablierte Netzwerk besonders umweltengagierter Unternehmen leistet einen entscheidenden Beitrag zu betrieblichen Umweltlösungen im Land Bremen.

Weitere Informationen unter www.umwelt-unternehmen.bremen.de oder bei der Koordinierungsstelle, Telefon 0471/3083131.

Foto: (c) 'puu'