Sie sind hier:
  • Startseite
  • 563.000 Euro für Sanierung im Hallenbad Huchting

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport

563.000 Euro für Sanierung im Hallenbad Huchting

Sportdeputation will Freigabe der Mittel im Umlaufverfahren zustimmen

30.06.2020

Das Hallenbad Huchting mit seinem maroden Dach soll für 563.000 Euro saniert werden. Der Freigabe der Mittel will die Sportdeputation im Vorgriff auf den Haushalt 2020/2021 zustimmen, den die Bremische Bürgerschaft im Juli abschließend beraten will. Der Deputationsbeschluss soll anschließend im Umlaufverfahren gefasst werden, weil die Deputation heute (30. Juni 2020) wegen der Corona-Pandemie nach wie vor per Videokonferenz tagt, und rechtliche Regelungen für Abstimmungen in Videokonferenzen nicht existieren.

493.000 Euro entfallen dabei auf die Sanierung des Daches mitsamt Statik und der von fortschreitender Korrosion betroffener Innendecke. Für weitere 70.000 Euro werden technische Anlagen überholt. „Die Sanierung lässt sich nicht aufschieben, wenn wir das Bad nicht sperren wollen“, sagte Sportsenatorin Anja Stahmann. Wenn man jetzt noch länger warte, bestehe „das Risiko, dass irgendwann die Decke abstürzt“. Für den Stadtteil und darüber hinaus sei „das familiäre Bad von großer Bedeutung“, sagte die Senatorin. Sie freue sich, dass die Sanierungsarbeiten über die Sommermonate angegangen werden könnten.

Die abschließende Entscheidung zur Entsperrung der bereits vorgesehenen Finanzmittel wird für die nächste Sitzung des Haushalts- und Finanzausschusses der Bürgerschaft am Freitag (3. Juli 2020) fallen.

Ansprechpartner für die Medien:
Dr. Bernd Schneider, Pressesprecher bei der Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport, Tel.: (0421) 361-4152, E-Mail: bernd.schneider@soziales.bremen.de