Sie sind hier:
  • Pressemitteilungen
  • „Tag des Seefahrers“ in Bremerhaven: Senatorin Schilling dankt Seeleuten für ihren Einsatz

Die Senatorin für Wissenschaft und Häfen

„Tag des Seefahrers“ in Bremerhaven: Senatorin Schilling dankt Seeleuten für ihren Einsatz

25.06.2020

Mit vielen Aktionen wird heute (25.06.2020) in den bremischen Häfen der internationale "Tag des Seefahrers" begangen, um den Seeleuten für ihren Einsatz und ihre Arbeit zu danken. Die Senatorin für Wissenschaft und Häfen, Dr. Claudia Schilling, hielt im Seemannsclub "Welcome" die Eröffnungsrede: "Die Arbeit der Seeleute ist unabdingbar für das reibungslose Funktionieren der Weltwirtschaft, der Schifffahrt und natürlich auch für unsere bremischen Häfen. Dieser Tag ist eine gute Möglichkeit, um auf die oft eher im Verborgenen stattfindende Leistung der Seeleute und deren besondere Arbeitssituation aufmerksam zu machen."

Der "Tag des Seefahrers" wird seit zehn Jahren weltweit von der International Maritime Organisation (IMO), dem International Chamber of Shipping (ICS) und der International Transport Workers Federation (ITF) begangen.

Die Senatorin wies darauf hin, dass die Seeleute von der Corona-Pandemie besonders stark betroffen sind. Schilling: "Sie können oft monatelang nicht von Bord, sie können nur erschwert mit ihren Familien und Freunden kommunizieren und sie leben in einer Unsicherheit, ob und wie sie abgelöst werden und nach Hause können. Das führt zu einem extremen, nicht selten auch psychischen Druck. Hinzu kommen für viele Seeleute auch existenzielle Ängste."

Statt wie sonst üblich mit einem bunten Rahmenprogramm und 200 Akteuren im Seemannsclub „Welcome“, wurde das Programm in diesem Jahr den Bedingungen in Folge der Corona-Pandemie angepasst. So fuhr eine Delegation, darunter Eurogate-Direktorin Manuela Drews und Seemannspastor Andreas Latz, mit Bussen von Schiff zu Schiff und verteilte an die Crews T-Shirts und Schokotüten. Musikalische Begleitung gab es von der jungen Musikgruppe "Friendzy".

Zum Abschluss des Tages werden heute um 18 Uhr alle im Hafen liegenden Schiffe ein kollektives Horn-Signal senden.

Ansprechpartner für die Medien:
Sebastian Rösener, Pressesprecher bei der Senatorin für Wissenschaft und Häfen, Tel.: (0421) 361-83155, E-Mail: sebastian.roesener@wissenschaft.bremen.de