Sie sind hier:
  • „Das Virus ist noch mitten unter uns“ | Innensenator mahnt eindringlich, Abstandsregeln einzuhalten – andernfalls würden nur weitere Restriktionen helfen

Der Senator für Inneres

„Das Virus ist noch mitten unter uns“ | Innensenator mahnt eindringlich, Abstandsregeln einzuhalten – andernfalls würden nur weitere Restriktionen helfen

12.06.2020

Der "Lockdown" in Folge der Corona-Pandemie und mit ihm alle umfangreichen Vorsichtsmaßnahmen scheinen für manche Bürgerinnen und Bürger bereits Vergangenheit. Von Woche zu Woche gibt es weitere kleine Freiheiten und eröffnen sich neue Möglichkeiten. Der Wunsch, Freunde und Familie zu treffen und wieder unbefangen miteinander umzugehen sowie alle Beschränkungen zu verdrängen, sei menschlich und nachvollziehbar, so Innensenator Ulrich Mäurer. Gleichwohl würde damit das mühsam Erreichte gefährdet. „Wir dürfen uns nicht in falscher Sicherheit wiegen. Das Virus ist noch mitten unter uns.“

An den vergangenen Wochenenden sei von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Ordnungsamtes und der Polizei eine immer größere Sorglosigkeit unter Teilen der Bevölkerung festgestellt worden - vor allem in Zusammenhang mit steigendem Alkoholkonsum. Trauben von Menschen stünden vor Gaststätten, Bekannte und Freunde würden umarmt und mit Küsschen begrüßt, Hände unbekümmert geschüttelt. „Wer sich so verhält, gefährdet sich und andere ganz erheblich“, kritisiert Mäurer. Zudem verbiete auch die aktuelle siebte Rechtsverordnung im Land Bremen größere Menschenansammlungen auf der Straße und an belebten Plätzen.

Da auch Betreiber mancher Lokalitäten ein erschreckend geringes Problembewusstsein bei der Einhaltung von Abstandsregeln und Maskenpflicht zeigten, würden nun neue Einschränkungen erwogen. Mäurer: „Wir schauen uns dieses Wochenende noch einmal an. Stellen wir erneut viele Verstöße fest, müssen wir die Einführung einer Sperrstunde ab 1 Uhr morgens oder ein Ausschank- und Verkaufsverbot für Alkohol nach Mitternacht erwägen.“

Mehr zum Thema: https://www.bremen.de/corona

Ansprechpartnerin für die Medien:
Rose Gerdts-Schiffler, Pressesprecherin beim Senator für Inneres, Tel.: (0421) 361-9002, E-Mail: rose.gerdts-schiffler@Inneres.Bremen.de