Sie sind hier:
  • Startseite
  • Bürgermeister: 2020 wird ein gutes Jahr! – Neujahrsempfang des Senats

Senatskanzlei

Bürgermeister: 2020 wird ein gutes Jahr! – Neujahrsempfang des Senats

Bremerhavener AWI-Direktorin: Nichts wird so teuer wie kein Klimaschutz!

15.01.2020

Zum traditionellen Neujahrsempfang des Senats der Freien Hansestadt Bremen hat Bürgermeister Dr. Andreas Bovenschulte am 15. Januar 2020 mehrere hundert Gäste aus allen gesellschaftlichen Bereichen des Landes in der Oberen Halle des Rathauses begrüßt.

Bürgermeister Dr. Andreas Bovenschulte: 2020 wird ein gutes Jahr! , jpg, 119.4 KB
Bürgermeister Dr. Andreas Bovenschulte: 2020 wird ein gutes Jahr!

Der Bürgermeister: "Klimawandel und soziale Ungleichheit sind menschengemacht und damit durch politisches Handeln zu verändern." Bovenschulte zeigte sich optimistisch: “Ich bin der festen Überzeugung, dass das Jahr 2020 ein gutes Jahr werden wird. Ich bin optimistisch, weil wir eine gute Grundlage für Politik und Gesellschaft haben - eine starke und robuste Wirtschaft. Ich nenne allen voran die Häfen in Bremen und vor allem Bremerhaven, die Luft- und Raumfahrt, Mercedes als größten privaten Arbeitgeber, die Stahlwerke und die Nahrungsmittelindustrie. Ich denke aber auch an das Handwerk und den Handel, an die vielen mittelständischen Unternehmen, ich denke an die Universität und an die Hochschulen in beiden Städten und vieles mehr.“ Und weiter: „Wir dürfen – trotz aller Probleme hier und da – und die will ich gewiss nicht klein reden – wir dürfen optimistisch in die Zukunft schauen, wir dürfen stolz auf unseren Zwei-Städte-Staat sein und wir dürfen gerne das Glas auch mal als halbvoll und nicht immer nur als halbleer bezeichnen.“

Die Rede als PDF-Datei. (pdf, 111.3 KB)

Einen kurzen Film zum Neujahrsempfang gibt es hier:

AWI-Direktorin Prof. Dr. Antje Boetius: Nichts wird so teuer wie kein Klimaschutz, jpg, 44.4 KB
AWI-Direktorin Prof. Dr. Antje Boetius: Nichts wird so teuer wie kein Klimaschutz

Festrede über Klimawandel und Polarforschung
In der anschließenden Festrede erläuterte die Direktorin des Alfred-Wegener-Instituts Bremerhaven (AWI - Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung), Prof. Dr. Antje Boetius, aktuelle Erkenntnisse der Klimaforschung und berichtete am Fortschritt der zurzeit im Nordpolarmeer stattfindenden Eisdrift-Mission MOSAiC, welche Überraschungen unsere Erde für das Leben darauf noch vorhält. Die vielfach ausgezeichnete Wissenschaftlerin gehört zum Kreis der Forscherinnen und Forscher, die Erkenntnisse und Fakten zur Veränderung unseres Planeten bis in seine fernsten Regionen liefern und die fordern, dass die vereinbarten Klima- und Umweltschutzziele eingehalten werden. Boetius: „So viele Menschen bewegt die Frage, wie sie am besten zu Umwelt-, Natur- und Klimaschutz beitragen können. Wir sprechen von einer Herausforderung, die durch Kooperation und Zusammenarbeit zu bewältigen ist. Dörfer, Städte, Regionen können besonders schnell vorankommen, wenn sie sich um ihre Infrastrukturen kümmern." Und weiter: „Was ich mir wünsche ist einen Weg, zu erklären, fühlbar zu machen, was wir verlieren werden, wenn wir die Klima- und Naturschutzziele nicht erreichen. Schon jetzt ist der Schaden an Korallenriffen, Wäldern, der Lebensvielfalt so groß, dass das doch jedem einleuchten muss, dass die Veränderung dringend ist. Jetzt ist die Chance da, um eine bessere Zukunft zu bauen – nichts wird so teuer wie kein Klimaschutz."
Mehr zur MOSAiC-Expedition https://www.awi.de/im-fokus/mosaic-expedition.html

Bürgermeister Dr. Andreas Bovenschulte mit Vize-Doyen Hans-Christoph Enge (Bremen) und Doyenne Oksana Tarasyuk (Hamburg), jpg, 40.7 KB
Bürgermeister Dr. Andreas Bovenschulte mit Hans-Christoph Enge (Bremen) und Doyenne Oksana Tarasyuk (Hamburg)

Empfang für das Konsularische Korps
Vor dem großen Neujahrsempfang begrüßte Bürgermeister Bovenschulte im Kaminssal die Vertreterinnen und Vertreter der Konsularischen Korps aus Bremen und Hamburg mit Vize-Doyen Hans-Christoph Enge (Honorarkonsul des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Nordirland in Bremen) und Doyenne Oksana Tarasyuk (Generalkonsulin der Ukraine in Hamburg) an der Spitze. Bovenschulte lobte die Arbeit der Konsulinnen und Konsuln – "Sie sind mit Ihrer Arbeit und Ihrem Ehrenamt ein Teil der internationalen Bühne. Sie sind Brückenbauer zwischen Ihren Entsendestaaten und uns, hier in Bremen und Deutschland" – und erinnerte an zahlreiche internationale Veranstaltungen, die in Bremen und Bremerhaven in diesem Jahr stattfinden, darunter das Coral Reef Symposium, die Stückgutmesse breakbulk, die Spacetech expo, die SAIL Bremerhaven 2020 und die jazzahead mit dem diesjährigen Partnerland Kanada.

Klangvoll in das neue Jahrzehnt: die Bremer Philharmoniker, jpg, 46.6 KB
Klangvoll in das neue Jahrzehnt: die Bremer Philharmoniker

Klangvoll in das neue Jahrzehnt
Umrahmt wurde der Neujahrsempfang des Senats von den Bremer Philharmonikern unter der Leitung von Carlos Kalmar. Mehr Informationen zu diesem traditionsreichen Orchester: https://www.bremer-philharmoniker.de/