Sie sind hier:

Senatskanzlei

Bundesweiter Vorlesetag am 15. November: Vorlesen weckt Begeisterung am Lesen

16.11.2019
Bürgermeister Andreas Bovenschulte liest den Kindern der Grundschule an der Alfred-Faust-Straße vor, jpg, 52.1 KB
Bürgermeister Andreas Bovenschulte liest den Kindern der Grundschule an der Alfred-Faust-Straße vor

Zum 16. Mal haben Bücherbegeisterte anlässlich des Bundesweiten Vorlesetages Kindern aus Büchern vorgelesen. Auch der Bremer Senat unterstützt diesen Aktionstag. Bürgermeister Andreas Bovenschulte hat gestern (15. November 2019) seine Begeisterung für das Lesen mit den Kindern der Grundschule an der Alfred-Faust-Straße geteilt.

Die Kinder der 1b und der 2d freuten sich über die Geschichte "Als die Raben noch bunt waren", die der Bürgermeister begleitet von einem Bilderbuchkino vorgelesen hat.
In der 3b und der 3c wird das Buch "Der Mondscheindrache" die Kinder noch länger begleiten. Bürgermeister Bovenschulte hat mit ihnen den Beginn der Geschichte gelesen; sie werden es nun in den nächsten Wochen zu Ende lesen. Bovenschulte: "Lesen macht nicht nur Spaß, weil wir in neue und spannende Welten eintauchen können, es ist auch eine Schlüsselkompetenz, die wir täglich in unserem Alltag brauchen".

Hintergrund
Der Vorlesetag gilt als das größte Vorlesefest Deutschlands: Die Initiatoren DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung möchten Begeisterung für das Lesen und Vorlesen wecken und laden in diesem Jahr bereits zum 16. Mal zum Bundesweiten Vorlesetag am 15. November ein. Der Aktionstag folgt der Idee: Alle, die Spaß am Vorlesen haben, lesen an diesem Tag anderen vor – zum Beispiel in Schulen, Kindergärten, Bibliotheken oder Buchhandlungen. Den Bundesweiten Vorlesetag gibt es bereits seit 2004. Er soll Kinder bereits früh mit dem geschriebenen und erzählten Wort in Kontakt bringen.
Weitere Informationen über die Initiative unter: www.vorlesetag.de

Achtung Redaktionen:
Die Pressestelle des Senats bietet Ihnen das Foto zu dieser Mitteilung zur honorarfreien Veröffentlichung an.
Foto: Senatspressestelle
Foto-Download (jpg, 284 KB)