Sie sind hier:
  • Pressemitteilungen
  • Der I-Cup - Bremens größtes inklusives Fußballturnier wird zehn Jahre alt

Sonstige

Der I-Cup - Bremens größtes inklusives Fußballturnier wird zehn Jahre alt


Inklusion und Fußball - das passt / Veranstaltung am Samstag, 14. September 2019, 9 - 19 Uhr, im Sportgarten Bremen

11.09.2019

Vor zehn Jahren begann es. Zwei Akteure aus zwei Jugendeinrichtungen, die sich gesagt haben: Inklusion und Fußball, das passt! Seitdem wird der I-Cup in Bremen jedes Jahr wieder mit gleichen Prinzipien durchgeführt: Jede und jeder darf und soll mitmachen können - Chancengleichheit für alle.

Das Orgateam des I-Cups, jpg, 56.4 KB
Das Orgateam des I-Cups

Den I-Cup macht aus, dass alle mitspielen, egal ob aus einem Freizeitteam oder einer Behindertenwerkstatt, ob aus Politik oder einem Jugendverband, ob aus einer Schule oder einem Verein. Wer Unterstützung benötigt, bekommt sie individuell. Der Spaß, das Ausprobieren, die Freude am Kicken und das Begegnen stehen im Vordergrund.

Der I-Cup ist gelebte Inklusion
Diese Idee ist ein großer Erfolg des I-Cups. Zum zehnjährigen Jubiläum gibt es deshalb besondere Gäste: Anja Stahmann, Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport, wird das Turnier offiziell eröffnen und ein Grußwort sprechen.

Die Siegerehrung für das Turnier der „Minis“ und der Jugendlichen nach dem Vormittag übernimmt Fin Bartels von Werder Bremen. Und zum Abschluss des Erwachsenenturniers am Abend wird Joachim Steinbrück, der Landesbehindertenbeauftragte Bremens, die Sieger ehren.

Aber auch auf dem Spielfeld finden sich viele interessante Kicker. Es spielt spielt zum Beispiel die Mannschaft „FC Parlament“ mit, Abgeordnete verschiedener Parteien der neu gewählten Bürgerschaft spielen in einem Team. Spannend, ob wegen politischer Unterschiede Teamgeist vorherrscht oder das Teamgefüge gestört wird und keine Pässe mehr gespielt werden. Insgesamt 33 Mannschaften mit über 300 Personen werden den I-Cup 2019 ausspielen.

Mit dabei sind Mannschaften aus Bremen und der Umgebung, vom ASB über die Jugendverbände, bis hin zum „FC Parlament“. Als weitere Besonderheit neben dem Spielfeld gibt es zudem eine „Interview-Zone“ – alle Spielerinnen und Spieler sind eingeladen, mit einem professionellen Filmteam ihre Statements zum Spiel und zur Inklusion im Allgemeinen abzugeben.

So bunt und vielfältig wie die Veranstaltung, so groß und engagiert ist auch das Organisationsteam: Mitarbeitende vom Bremer Jugendring, vom Martinsclub und vom Martinshof, von Werder Bremen, dem Sportverein ATS Buntentor, dem Landesbehindertenbeauftragten Bremens, der AOK Bremen / Bremerhaven, Special Olympics Bremen sowie dem Sportgarten machen den I-Cup zu diesem besonderen Event.

Rahmenprogramm und Anmeldung
Zusätzlich zu dem Fußballturnier kann geklettert, Trampolin gesprungen oder Beachvolleyball gespielt werden. Mittags gibt es - schon in fester Hand der „Grilldiplomer“ - Würstchen und Salate.

Wann: Samstag, 14. September 2019, 09.00 - 19.00 Uhr
Wo: Sportgarten Bremen

Programm:

09.15 Uhr Begrüßung und Eröffnung durch Frau Anja Stahmann, Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport

09.30 bis 12.30 Uhr: Spiel der Jugendmannschaften und der Kindermannschaften (auf drei Feldern) mit anschließender Siegerehrung durch Fin Bartels (Werder Bremen)

13.30 -19.00 Uhr: Spiel der Erwachsenen-Mannschaften mit anschließender Siegerehrung durch Dr. Joachim Steinbrück, Landesbehindertenbeauftragter Bremen

Die ganze Zeit: Die Möglichkeit zum Klettern, Skaten, Trampolin springen und Beachvolleyball spielen.

Weitere Informationen
https://bremerjugendring.de/i-cup/

Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind dazu herzlich eingeladen.

Ansprechperson:
Nikolai Goldschmidt
Bremer Jugendring e.V.
Nikolai.Goldschmidt@bremerjugendring.de
Tel. 0421-41658514 + 0176-70257720

Ansprechpartner für diese Meldung:
Kai J. Steuck
Büro des Landesbehindertenbeauftragten
Tel.: 0421-361-18181
E-Mail: office@lbb.bremen.de

Achtung Redaktionen:
Die Pressestelle des Senats bietet Ihnen das Foto zu dieser Mitteilung zur honorarfreien Veröffentlichung an. Foto: LBB
Foto-Download (jpg, 849.5 KB)

, png, 47.2 KB