Sie sind hier:
  • Pressemitteilungen
  • Fahrradroute Wallring – Förderzusage des Bundesumweltministeriums für Ausbau

Die Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau

Fahrradroute Wallring – Förderzusage des Bundesumweltministeriums für Ausbau

05.09.2019

Die Zusage für das Projekt Wallring liegt vor: Das Bundesumweltministerium wird den Ausbau einer Fahrradroute fördern, die als Ring über die Wallanlagen um die Innenstadt herum verläuft. Die Förderung kommt aus dem Bundeswettbewerb "Klimaschutz durch Radverkehr" im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative. Bremen hat mit zwei Projekten bereits gute Erfahrungen mit diesem Förderprogramm gemacht. Das Fahrradmodellquartier Alte Neustadt wurde 2018 mit dem Deutschen Fahrradpreis ausgezeichnet und wird aktuell fertig gestellt, während das Fahrradquartier Ellener Hof sich derzeit mitten in der Umsetzung befindet. Nun soll mit der Fahrradroute Wallring in den kommenden drei Jahren das dritte Projekt realisiert werden.

, png, 516.4 KB

„Die Fahrradroute greift die Maßnahme Wallring aus dem Innenstadtkonzept auf, die den Ringschluss der denkmalgeschützten Grünanlage herstellen und zu Fuß sowie per Rad erlebbar machen soll. Damit wird die Idee der Premiumrouten aus dem Verkehrsentwicklungsplan Bremen 2025 verknüpft, die über den Wallring verlaufen. Der Radverkehr ist ein wichtiger Baustein für die Verkehrswende. Mit der Fahrradroute Wallring wird der Radverkehr besser in die Innenstadt geführt. Außerdem wird die Verknüpfung der neuen Weserbrücke an den Altenwall vorbereitet“, so Verkehrssenatorin Maike Schaefer. „Die Fahrradroute Wallring wird bestehende Konflikte reduzieren und insbesondere den zentralen Umsteigepunkt Domsheide perspektivisch vom Radverkehr entlasten.“

, png, 473.0 KB

Mit der Förderung des Modellprojekts werden bis zu 90 Prozent der förderfähigen Baukosten übernommen. Insgesamt konnten so 3,8 Millionen Euro Bundesmittel eingeworben werden, die Gesamtkosten liegen bei etwa 4,4 Millionen Euro. Die Bremer Eigenmittel wurden bereits Anfang Mai von der Verkehrsdeputation freigegeben. Der Projektstart ist schon für Anfang Oktober vorgesehen und wird im ersten Schritt die Planung der einzelnen Teilmaßnahmen angehen.

, png, 461.9 KB

Die Deputationsbefassung mit der Erläuterung des Projektes finden Sie unter https://www.bauumwelt.bremen.de/sixcms/media.php/13/S_TOP_29_BdV_Finanzierung%20Wallring.pdf

, jpg, 8.5 KB

Achtung Redaktionen:
Die Pressestelle des Senats bietet Ihnen die Grafiken zu dieser Mitteilung zur honorarfreien Veröffentlichung an. Grafiken: Pressereferat, Die Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau (SKUMS)
Grafik-Download 1 (png, 1.3 MB)
Grafik-Download 2 (png, 2.2 MB)
Grafik-Download 3 (png, 2.2 MB)

Ansprechpartner für die Medien:
Jens Tittmann, Pressesprecher bei der Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau, Tel.: (0421) 361-6012, E-Mail: jens.tittmann@bau.bremen.de