Sie sind hier:
  • Großer Andrang und gute Stimmung beim Tag der Offenen Tür im Bundesrat

Senatskanzlei

Großer Andrang und gute Stimmung beim Tag der Offenen Tür im Bundesrat

Anregende Gesprächsrunden, viel Informationen und ein buntes Unterhaltungsprogramm

29.05.2010

Volles Haus und maritimes Flair beim Tag der Offenen Tür im Deutschen Bundesrat: Schon zur Eröffnung waren alle Plätze im Plenarsaal besetzt, der Strom der interessierten Besucherinnen und Besucher riss nicht ab. Sichtlich erfreut von diesem großen Interesse begrüßte Bundesratspräsident Jens Böhrnsen am heutigen Sonnabend (29. Mai) die Gäste und nutzte die Gelegenheit, die Rolle der Ländervertretung im Konzert der Verfassungsorgane zu verdeutlichen. Zugleich warb der Bremer Bürgermeister für die zentrale Feier am Tag der Deutschen Einheit, die in diesem Jahr in Bremen ausgerichtet wird. Klar, dass Bremen und Bremerhaven diese Gelegenheit nutzten, an Infoständen mit viel Wissenswertem und eindrucksvollen Bildern das diesjährige Vorsitzland des Bundesrates vorzustellen.

Bundesratspräsident Jens Böhrnsen eröffnet den Tag der Offenen Tür im vollbesetzten Plenarsaal des Bundesrates, jpg, 124.0 KB
Bundesratspräsident Jens Böhrnsen eröffnet den Tag der Offenen Tür im vollbesetzten Plenarsaal des Bundesrates

Mit großem Beifall wurden auch die Läufer mit der Fackel der Special Olympics auf der Außenbühne empfangen – eine schöne Werbung für die Special Olympics National Games, die weltweit größte Sportbewegung für Menschen mit geistigen Behinderungen, die vom 14. bis 19. Juni in Bremen stattfindet. „Kommen Sie nach Bremen und begeistern sich an der Leistung der Athletinnen und Athleten“, rief Böhrnsen den Gästen zu. Die Flamme wird nun weiter durch Deutschland getragen, bis sie am 14. Juni mit olympischem Zeremoniell in der Bremen Arena entzündet wird.

Die Flamme der Special Olympics National Games auf der Bühne des Bundesrates, jpg, 118.3 KB
Die Flamme der Special Olympics National Games auf der Bühne des Bundesrates

Auch der amerikanische Botschafter Philip Murphy war zu einer kleinen Stippvisite in den Bundesrat gekommen, um die Athleten der Special Olympics zu begrüssen. Böhrnsen überreichte ihm einen kleinen Bremer Roland als „Zeichen der Freiheit unserer Stadt“. Keine Frage, dass auch die Sängerin Jennifer Schröder dabei war, um die Special Olympics-Hymne „Let me win“ anzustimmen.

Auch Marisa hatte viel Spaß beim Tag der Offenen Tür, jpg, 52.8 KB
Auch Marisa hatte viel Spaß beim Tag der Offenen Tür

Der Tag der Offenen Tür stand für Jens Böhrnsen jedoch vor allem im Zeichen zahlreicher Begegnungen. Viele Bürgerinnen und Bürger nutzten die Gelegenheit, mit ihm ins Gespräch zu kommen. Eine Talkrunde gemeinsam mit dem ehemaligen Berliner Bürgermeister und jetzigen Präsidenten des Berliner Abgeordnetenhauses, Walter Momper thematisierte die nunmehr 20jährige Deutsche Einheit. „Es ist unsere Verpflichtung, die innere Einheit weiter zu entwickeln“, betonte Bundesratspräsident Böhrnsen. Der Bremer Bürgermeister ließ sich auch Zeit, die Präsentationen der Informationsstände der beiden Städte Bremen und Bremerhaven , die Ausstellungen und Präsentationen des Bundesrates sowie der Sponsoren zu besuchen.

Der Original Marinechor
Der Original Marinechor "Blaue Jungs" aus Bremerhaven

Für einen abwechslungsreichen musikalischen Rahmen sorgte aus Bremen das Stadtimmigrantenorchester – ein einzigartiger Zusammenschluss von elf Musikern aus verschiedenen Kulturkreisen. Mit maritimen Weisen erfreute der Marinechor Bremerhaven die Gäste, die Kammeroper Dresden brachte Ausschnitte aus dem Musical „Die Bremer Stadtmusikanten“ und nicht zuletzt sorgte die Band Abba da Capo für gute Stimmung.

Weitere Eindrücke des Tages finden sich in unserer Bildergalerie und in den folgenden Vodcasts:
Tag der Offenen Tür im Bundesrat (wmv, 12.3 MB)
Ausschnitte Eröffnungsrede (wmv, 24 MB)
Auschnitte Talk im Plenarsaal (wmv, 21.8 MB)