Sie sind hier:
  • Teilhabeberatung für Sehbehinderte im Pflegestützpunkt Bremen-Nord

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport

Teilhabeberatung für Sehbehinderte im Pflegestützpunkt Bremen-Nord

09.04.2019

Eine Sprechstunde für Menschen mit Sehbehinderungen und deren Angehörige bietet die „ergänzende unabhängige Teilhabeberatung“ (EUTB) am Dienstag, 16. April 2019, von 10 bis 13 Uhr im Pflegestützpunkt Bremen-Nord an, Breite Straße 12d. Es berät Martina Reicksmann vom Blinden- und Sehbehindertenverein Bremen. Künftig wird die Sprechstunde jeden dritten Dienstag im Monat angeboten. Die EUTB richtet sich an behinderte und chronisch kranke Menschen, ihre Angehörigen und Menschen, die von Behinderung bedroht sind.

Die EUTB mit dem Schwerpunkt Sehen informiert, berät und unterstützt Betroffene sowie ihre Angehörigen unabhängig und kostenfrei zu Themen wie:

  • Grundlegende Fragen zu den häufigsten Augenerkrankungen
  • Sehhilfen und andere Hilfsmittel
  • Rechtliche und finanzielle Ansprüche
  • Tipps und Tricks zur Alltagsbewältigung
  • Schulung in lebenspraktischen Fähigkeiten
  • Unterricht zur sicheren Orientierung im Straßenverkehr
  • Erhalt des Arbeitsplatzes oder berufliche Neuorientierung

Eine Rechtsberatung wird nicht angeboten. Interessierte können vorab Kontakt aufnehmen zum Blinden- und Sehbehindertenverein Bremen, Telefon 0421 – 24 40 16 13 oder zum Pflegestützpunkt Bremen-Nord, Telefon 0421 – 69 62 410.

Wir bitten die Medien, über dieses Angebot zu informieren.