Sie sind hier:
  • Weltweit größte Stückgutmesse "Breakbulk Europe" findet auch 2020 in Bremen statt

Die Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa

Weltweit größte Stückgutmesse "Breakbulk Europe" findet auch 2020 in Bremen statt

03.04.2019
v.l.n.r.: Nick Davison (ITE Group) und Senator Martin Günthner, JPG, 26.4 KB
v.l.n.r.: Nick Davison (ITE Group) und Senator Martin Günthner

Die Messe Breakbulk Europe, die weltweit größte Veranstaltung für Projektladung sowie Massenstückgut, wird vom 26. bis 28. Mai 2020 zum dritten Mal in Folge in den Messehallen auf der Bremer Bürgerweide stattfinden.
Eine entsprechende Vereinbarung wurde heute durch Martin Günthner, Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen, und Nick Davison, Portfolio Director Breakbulk Events bei der ITE Group, unterzeichnet. Die Unterzeichnung fand im Kaminsaal des Bremer Rathauses in Anwesenheit von Vertretern der bremischen Hafen- und Logistikwirtschaft sowie der Messe Bremen statt.

"Die Breakbulk Europe auch 2020 wieder in Bremen zu haben, ist eine großartige Nachricht für unseren Standort", freute sich Martin Günthner. Bremen lebt durch Handel und Logistik, ist einer der wichtigsten Umschlaghäfen für Massenstückgut in Europa und daher die logische Wahl als Gastgeber der Breakbulk Europe. Wir freuen uns, dass wir ITE überzeugen konnten, zum dritten Mal in Folge nach Bremen zu kommen und uns so die Chance zu geben, wieder ein großartiger Gastgeber für diese wunderbare Messe mit mehr als 10.000 Ausstellern und Besuchern zu sein."

Robert Howe, Geschäftsführer von bremenports, fügte hinzu: "Bremen kann Hafen und Bremen kann Messe. Deshalb ist Bremen die ideale Partnerstadt für ITE, um diese herausragende Veranstaltung auch 2020 auszurichten. Ich bin sehr froh und stolz, dass wir der internationalen Hafenwirtschaft erneut ein guter Gastgeber sein dürfen. bremenports sagt: Herzlich willkommen in der Breakbulk City!"

"Wir freuen uns, das dritte Jahr in Folge in die historische Stadt Bremen zurückzukehren", so Nick Davison vom Veranstalter ITE Group. "Bremen hat sein Engagement deutlich erhöht, um Serviceleistungen zur Unterstützung dieser Veranstaltung zur Verfügung zu stellen. Die Stadt wird die kostenlose Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel in ihren Straßenbahnen und Zügen anbieten, um die Fahrten zwischen Veranstaltungsort, Hotels, Restaurants und beliebten Sehenswürdigkeiten der Stadt für alle Teilnehmer so bequem wie möglich zu machen."

Laut Davison erfolgte die Ankündigung so früh, um alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Breakbulk Europe und insbesondere die mehr als 550 Unternehmen zu informieren, die an der diesjährigen Veranstaltung vom 21. bis 23. Mai als Aussteller beteiligt sein werden. "Als Organisator von mehr als 200 internationalen Veranstaltungen wissen wir, dass Monate sorgfältiger Planung nötig sind, um eine Veranstaltung von der Größe der Breakbulk Europe erfolgreich durchzuführen", sagte Davison. "Genau wie wir haben auch die Aussteller bei der Vorbereitung auf diese Veranstaltung viel Planungsarbeit zu leisten. Wir wollten Ort und Termin der Breakbulk Europe 2020 so früh wie möglich bekanntgeben, um unseren jetzigen Kunden und denen, die im nächsten Jahr teilnehmen möchten, entgegenzukommen."

Unterzeichnung der gemeinsamen Vereinbarung im Kaminsaal des Bremer Rathauses (mittig: Nick Davison, ITE Group, und Senator Martin Günthner), JPG, 101.6 KB
Unterzeichnung der gemeinsamen Vereinbarung im Kaminsaal des Bremer Rathauses (mittig: Nick Davison, ITE Group, und Senator Martin Günthner)

Informationen zur Breakbulk Europe 2019:
Breakbulk Europe hat sich zur globalen Anlaufstelle für die gesamte Lieferkette von Industrieprojekten entwickelt. Hier treffen sich weltweit führenden Hersteller, Öl- und Gasunternehmen, Anlagenbauer, Frachtführer, Häfen, Logistikunternehmen, Spezialtransporteure und verbundene Dienstleistungsunternehmen. Zu der diesjährigen Veranstaltung werden rund 11.000 Fachleute aus mehr als 120 Ländern erwartet. Informationen für Aussteller, Sponsoren und zur Anmeldung finden Sie unter europe.breakbulk.com.

Breakbulk Europe ist neben Breakbulk Americas in Houston (8.-10. Oktober 2019), Breakbulk Middle East in Dubai (25.-26. Februar 2020) und Breakbulk Asia in Shanghai (18.-19. März 2020) eine der vier weltweiten Veranstaltungen für Massenstückgut.

Über die Messe Bremen:
Die Messe Bremen bietet ein starkes Trio: die Messehallen, das Congress Centrum und die ÖVB-Arena. Das Messeareal mit rund 40.000 Quadratmetern Hallenfläche und 100.000 qm Freigelände eröffnet mitten im Zentrum der Freien Hansestadt Bremen vielfältige Möglichkeiten. Von der Fachmesse fish international über die Verbrauchermesse HanseLife mit fast 80.000 Besuchern oder die musikalische jazzahead! bis hin zu Fachkongressen wie dem Intensivmedizinischen Symposium sorgen 55 Messen und Kongresse für rund 350.000 Besucher jährlich in der Großstadt Bremen.

Mehr Infos auch unter https://www.messe-bremen.de/

Ansprechpartner für die Medien: Tim Cordßen, Pressesprecher beim Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen, Tel.: (0421) 361-8746, tim.cordssen@wah.bremen.de

Achtung Redaktionen:
Die Pressestelle des Senats bietet Ihnen die Fotos zu dieser Mitteilung zur honorarfreien Veröffentlichung an. Fotos: Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen (SWAH)
Foto-Download (jpg, 2.6 MB)
Foto-Download (jpg, 4.1 MB)