Sie sind hier:
  • Startseite
  • Uni-Bibliothek öffnet erstmals am Sonntag

Die Senatorin für Wissenschaft, Gesundheit und Verbraucherschutz

Uni-Bibliothek öffnet erstmals am Sonntag

10.01.2019

Die Staats- und Universitäts-Bibliothek Bremen (SuUB) öffnet im Zentralbereich auf dem Universitätscampus am 13. Januar 2019 erstmals am Sonntag ihre Tore. Eine erweiterte Öffnung am Samstag und die Sonntagsöffnung sind Teil eines Modellversuchs, den die SuUB im Auftrag der Senatorin für Wissenschaft, Gesundheit und Verbraucherschutz durchführt. Studierende können im Januar und Februar 2019 insgesamt sechs Wochen sowie im Juli und August 2019 vier Wochen die Bibliothek samstags bis 20 Uhr (zwei zusätzliche Stunden) und sonntags von 10 bis 18 Uhr (acht zusätzliche Stunden) als Präsenzbibliothek nutzen. Das bedeutet, dass mit den Büchern gearbeitet werden kann. Ausgeliehen werden können sie an den Wochenenden nicht. Mit dem Pilotprojekt soll getestet werden, ob das von Studierenden im Rahmen von Nutzerbefragungen geäußerte Interesse, während der Prüfungsphasen länger und auch an Sonntagen in der Bibliothek arbeiten zu können, angenommen wird. Der Modellversuch ist auf zwei Jahre angelegt und soll anschließend unter Beteiligung des Personalrats ausgewertet werden.

Senatorin Eva Quante-Brandt begrüßt die erweiterten Öffnungszeiten: „Eine Öffnung am Sonntag wird inzwischen auch von anderen deutschen Universitätsbibliotheken angeboten. Besonders in Prüfungszeiten ist das ein sehr guter Service, da die Bibliothek in dieser Zeit ein besonders intensiv genutzter Lernort ist. Ich freue mich über das zeitgemäße Angebot und hoffe, dass es die Studienbedingungen verbessert.“