Sie sind hier:
  • Pressemitteilungen
  • Arbeitsmarkt im Land Bremen im 1. Quartal 2018: Deutliches Plus bei der Zahl der Erwerbstätigen

Der Senator für Inneres

Arbeitsmarkt im Land Bremen im 1. Quartal 2018: Deutliches Plus bei der Zahl der Erwerbstätigen

27.06.2018

Das Statistische Landesamt Bremen teilt mit:

Nach Mitteilung des Statistischen Landesamtes und Berechnungen des Arbeitskreises „Erwerbstätigenrechnung des Bundes und der Länder“ (AK ETR) stieg im ersten Quartal 2018 die Zahl der Erwerbstätigen im Land Bremen um 1,5 Prozent, im Bundesdurchschnitt fiel der Anstieg mit 1,4 Prozent etwas niedriger aus. Der Zuwachs war in den Dienstleistungsbereichen etwas stärker (+1,6 Prozent) und auch leicht über dem Bundesschnitt von 1,5 Prozent. Im Verarbeitenden Gewerbe kam es in den ersten drei Monaten des Jahres wieder zu einem Anstieg der Beschäftigung im Land Bremen (+0,6 Prozent). Hier arbeiten aktuell rund 58 500 Personen.

Diese Trends waren bereits 2017 zu beobachten. Die nun aktualisierten Berechnungen des AK ETR zeigen für das Jahr 2017 ein spürbares Plus von 0,9 Prozent bei den Erwerbstätigen im Land Bremen. Insgesamt waren rund 429 000 Personen im vergangenen Jahr erwerbstätig, nach rund 425 000 Personen im Jahr 2016. Auch wenn sich im Bundesdurchschnitt die Zahl der Erwerbstätigen um 1,5 Prozent kräftiger erhöht hat, belegt die Zunahme für Bremen ein erfolgreiches Jahr, da insbesondere kleinere Regionen auf dem Arbeitsmarkt größere Probleme bei der Besetzung von offenen Stellen haben.

Im Land Bremen wurde das stärkste Plus im vergangenen Jahr im zusammengefassten Bereich der Finanz-, Versicherungs- und Unternehmensdienstleister und im Grundstücks- und Wohnungswesen festgestellt. Hier stieg die Zahl der Erwerbstätigen um 2,2 Prozent. Im Dienstleistungsbereich insgesamt stieg die Beschäftigung im Land Bremen um 1,4 Prozent und bundesweit um 1,6 Prozent. Im Verarbeitenden Gewerbe konnte im Jahr 2017 der Beschäftigtenstand des Vorjahres nicht gehalten werden. Die Zahl der Erwerbstätigen sank um 1,7 Prozent. Im Bundesdurchschnitt stieg diese Zahl um 1,1 Prozent. Im Baubereich waren im Land Bremen 1,3 Prozent mehr Personen erwerbstätig als ein Jahr zuvor. Bundesweit nahmen die Zahlen zur Erwerbstätigkeit im Baubereich um 1,6 Prozent zu.

Erfreulich ist vor allem, dass sich die Zunahme bei der Zahl der Arbeitnehmer ohne marginal Beschäftigte im Land Bremen um 1,6 Prozent im vergangenen Jahr erhöht hat und damit spürbar kräftiger als die Zahl der Erwerbstätigen insgesamt. Der Bundesdurchschnitt liegt hier bei 2,3 Prozent.

Bei den hier vorgelegten Länderergebnissen, die auf dem Rechenstand des Statistischen Bundesamtes von Mai 2018 basieren, handelt es sich um Berechnungen des AK ETR, dem alle Statistischen Landesämter, das Statistische Bundesamt sowie der Deutsche Städtetag angehören.

Weitere Auskünfte erteilt:
Dr. Andreas Cors
Telefon: (0421) 361 2142
E-Mail: andreas.cors@statistik.bremen.de

Im Download:
Tabelle "Erwerbstätige am Arbeitsort nach Ländern" zum PDF-Download (pdf, 39.1 KB)