Sie sind hier:
  • Startseite
  • Bürgermeister Dr. Sieling dankt Akteuren des interreligiösen Dialogs

Senatskanzlei

Bürgermeister Dr. Sieling dankt Akteuren des interreligiösen Dialogs

13.03.2018
Bürgermeister Dr. Carsten Sieling begrüßte die Gäste im Kaminsaal des Rathauses , JPG, 47.9 KB
Bürgermeister Dr. Carsten Sieling begrüßte die Gäste im Kaminsaal des Rathauses

Die Akteurinnen und Akteure des interreligiösen Dialogs in Gröpelingen wurden am Montag (12. März 2018) von Bürgermeister Dr. Carsten Sieling im Kaminsaal des Rathauses empfangen. Bürgermeister Sieling sagte in seiner Begrüßungsrede: "Heute Abend wird zwar kein Krimi vorgestellt, aber das Buch "In die Moschee wollen sie alle" ist genauso spannend. In einer Zeit, in der Populisten, Nationalisten und Rassisten mobil machen gegen Eingewanderte, ist Ihr Engagement ein Segen für unsere Stadt. Dafür danke ich Ihnen. Bitte setzen Sie sich weiterhin ein für Recht und Gerechtigkeit, Freundschaft und Frieden, Würde und Respekt in Gröpelingen und in Bremen."

Dialogpartnerinnen Halime Cengiz und Pastorin Jutta Konowalczyk-Schlüter mit ihrem Buch „In die Moschee wollen sie alle“, JPG, 39.5 KB
Dialogpartnerinnen Halime Cengiz und Pastorin Jutta Konowalczyk-Schlüter mit ihrem Buch „In die Moschee wollen sie alle“

Anschließend stellte Dr. Klaus Dirschauer das Werk vor, das von Pastorin Jutta Konowalczyk-Schlüter und ihrem Ehemann Dr. Detlev Ehrig geschrieben wurde. Es dokumentiert den erfolgreichen, fünfzehnjährigen interreligiösen Dialog zwischen Angehörigen des christlichen und muslimischen Glaubens im Bremer Stadtteil Gröpelingen.
Nach der darauffolgenden Diskussionsrunde und der musikalischen Darbietung von Hannah-Lynn Breul am E-Piano klang der Abend im Festsaal mit einem Getränkeempfang aus.

Fotos: Hasan Akdogan