Sie sind hier:
  • Volkshochschule lädt zum 11. Bremer Spiele-Tag ein

Der Senator für Kultur

Volkshochschule lädt zum 11. Bremer Spiele-Tag ein

28.02.2018

Die Bremer Spiele-Tage sind das größte Gesellschaftsspiel-Ereignis in Norddeutschland für Erwachsene, Kinder und Familien. Sie haben sich zu einem Publikumsmagnet weit über die Grenzen Bremens hinaus entwickelt, 2017 kamen rund 3.500 Menschen zu der Veranstaltung. Auch für die jetzigen Spiele-Tage, die am 3. und 4. März stattfinden, ist der Vorverkauf schon sehr gut angelaufen, wie Andreas Ebert berichtet. Mit vielen Helferinnen und Helfern organisiert er die Veranstaltung an der Bremer VHS seit den Anfängen. Er skizziert, wohin der Trend geht: „Man sollte meinen, dass das gute alte Gesellschaftsspiel an Bedeutung verliert in Zeiten, wo fast jeder ein Smartphone oder einen PC mit Spiele-Apps besitzt. Tatsächlich ist genau das aber nicht der Fall: Analoge Spiele erleben eine Renaissance. Sie behaupten sich dadurch, dass sie reale Begegnungen und Situationen schaffen, gut neben den digitalen Spielangeboten. Menschen setzen sich zusammen, erleben die Gemeinschaft in der Spielerunde und genießen das Gefühl, etwas in den Händen zu halten und zu bewegen. Gerade Kinder, aber auch Erwachsene lernen, kreativ zu denken und auch mal eine Niederlage einzustecken.“ Diese besonderen Erfahrungen zu vermitteln und Menschen jeden Alters neugierig auf ganz verschiedene Spiele zu machen, ist das Ziel der Bremer Spiele-Tage. Dafür sichten die Bremer Spiele-Spezialisten das ganze Jahr über den Markt, bringen Neuheiten nach Bremen und laden Spiele-Autorinnen und Autoren sowie Herstellerfirmen ein.

Mehr als 1.000 Spiele stehen am ersten März-Wochenende auf drei Etagen in über 30 Räumen bereit. In jedem Raum lässt sich etwas Neues entdecken; Freunde und Familien können gemeinsam losspielen oder sich nach persönlichen Interessen verteilen. Strategie- oder Familienspiel, Klassiker oder Neuheit, Table-Top oder Tipp-Kick - in freundlicher und familiärer Atmosphäre kommen Menschen jeden Alters zusammen und entdecken gemeinsam den Spaß am Spielen. Viele Spiele werden von Helferinnen und Helfern direkt an den Spieltischen erklärt und lassen sich sofort ausprobieren. Auch Spieleautorinnen und -autoren aus Bremen werden wieder dabei sein und ihre Erfindungen zeigen. Spannende Turniere, ein großer Flohmarkt und attraktive Gewinnspiele wie das legendäre Acht-Farben-Sammelspiel ergänzen das Programm.

Trotz der wachsenden Zahl an Teilnehmenden haben die Bremer Spiele-Tage ihren besonderen Charakter bewahrt. Es gibt viele Stammgäste, die mitunter weite Anreisen in Kauf nehmen. Und wer allein kommt, trifft schnell neue Mitspielerinnen und Mitspieler. Die Bremer Spiele-Tage bieten eine Orientierung auf dem großen Spielemarkt mit jährlich Hunderten neuen Spielen. Weiteres Plus: Rechtzeitig zu Ostern findet man hier Anregungen für ebenso unterhaltsame wie sinnvolle Geschenke und Aktivitäten in der Ferienzeit.

Aktuelle Informationen unter http://www.bremerspieletage.de und bei Facebook http://www.facebook.com/BremerSpieleTage.

Veranstalter: Bremer Volkshochschule und Spieleclub Stechmücke
Ort: Bremer Volkshochschule, Faulenstraße 69, 28195 Bremen
Zeiten: Samstag, 3. März von 10 - 19 Uhr und Sonntag, 4. März von 10 - 18 Uhr
Eintritt (Tageskarten): 4,50 €, Kinder (7-13 J) 1,50 €, Familien 9,50 €

Eintrittskarten im Vorverkauf: am Empfang der Bremer VHS im Bamberger-Haus (Faulenstraße 69) oder zu bestellen unter spiele@vhs-bremen.de

Kontakt: Andreas Ebert, spiele@vhs-bremen.de, 0421/ 361-3636