Sie sind hier:

Der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen | Senatskanzlei

Bremer Senat trauert um langjährigen Hafensenator Oswald Brinkmann

24.08.2017

Der Bremer Senat trauert um Senator a.D. Oswald Brinkmann, der in der Nacht zu heute (24. August 2017) im Alter von 87 Jahren gestorben ist.

„Oswald Brinkmann war von 1971 bis 1987 Mitglied des Bremer Senats. In dieser Zeit hat er die Erfolgsgeschichte der bremischen Häfen maßgeblich mitgeprägt und sich damit zugleich auch große Verdienste um die wirtschaftliche Selbständigkeit unseres Bundeslandes erworben. Als ehemaliger Betriebsratsvorsitzender der Bremer Lagerhausgesellschaft hatte er dabei immer auch die Interessen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Blick. Der Bremer Senat wird Oswald Brinkmann ein ehrendes Andenken bewahren. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.“ Mit diesen Worten hat Bremens Bürgermeister, Dr. Carsten Sieling, auf die heute bekannt gewordene Nachricht vom Tode Oswald Brinkmanns reagiert.

Oswald Brinkmann wurde am 17. März 1930 in Barnstorf, südlich von Bremen, geboren. Nach dem Besuch der Volksschule absolvierte Brinkmann eine Lehre zum Technischen Zeichner und Maschinenschlosser. Er arbeitete seit Beginn der 1950-Jahre als Kranführer bei der Bremer Lagerhaus-Gesellschaft AG und wurde dort später Betriebsratsvorsitzender. Brinkmann schloss sich der SPD an, wurde 1963 in die Bremische Bürgerschaft gewählt. Von 1963 bis 1971 war er Mitglied der Deputation für Häfen, Schifffahrt und Verkehr. Von 1971 bis Oktober 1987 amtierte er als Senator für Häfen, Schifffahrt und Verkehr der Freien Hansestadt Bremen.

Er ist damit der bis heute am längsten amtierende Hafensenator in der Geschichte Bremens.
In seine Amtszeit fällt unter anderem die erste große Erweiterung des Containerterminals in Bremerhaven. Damit wurde Bremerhaven 1983 zu dem zu dieser Zeit größten Containerhafen Europas. Parallel entstand in dieser Zeit im Kaiserhafen ein Autoterminal der Superlative mit einer Parkplatzfläche für 5.000 Autos. Zeitgleich wurden mit dem neuen Verschiebebahnhof Speckenbüttel die Voraussetzungen dafür geschaffen, dass sich Bremerhaven als Eisenbahnhafen entwickeln konnte.
Senator Martin Günthner: „Die Basis für die starke Position, die Bremerhaven im Wettbewerb der europäischen Hafenstädte innehat, ist in der Amtszeit von Oswald Brinkmann gelegt worden. Seine politische Arbeit wirkt weit über den heutigen Tag hinaus nach.“