Sie sind hier:

Die Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa, Der Senator für Finanzen

Bremen richtet neuen Service für die Wirtschaft ein

28.12.2009

Einheitlicher Ansprechpartner persönlich und elektronisch erreichbar

Gemeinsame Presseerklärung des Senators für Wirtschaft und Häfen und der Senatorin für Finanzen


Ein neues Serviceangebot der WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH steht allen Dienstleistungsunternehmen, die im Land Bremen tätig werden oder sich niederlassen wollen, ab sofort zur Verfügung.

Der „Einheitliche Ansprechpartner“ gibt Unternehmen Hilfestellung bei der Erledigung der behördlichen Anforderungen. Erforderliche Erlaubnisse oder beizubringende Nachweise, diese Verfahren und Formalitäten können nun mit Hilfe des „Einheitlichen Ansprechpartners“ oder auch elektronisch und aus der Ferne über das Internet erledigt werden. Diese neue elektronische Verfahrensabwicklung für Dienstleistungsunternehmen aus dem In- und Ausland ist ein Meilenstein zum E-Government. Egal ob eine Gärtnerin aus Lissabon, ein Friseur aus London, ein Klempner aus Riga oder eine Bäckerin aus München, Verden oder Bremen, allen, die ein Gewerbe in Bremen anmelden möchten, steht jetzt unter www.ea.bremen.de/ der Gründungsmanager zur Verfügung. Auf diesem Wege können alle notwendigen Anmeldeformulare direkt von zu Hause am Computer ausgefüllt und eingereicht werden.

Für über 700 unterschiedliche Berufe werden die jeweiligen Informationen und Formulare bereitgestellt – dazu gehören beispielsweise die Unterlagen für Handwerkskammer, Gewerbeamt, Finanzamt und Berufsgenossenschaft.

Das neue elektronische Angebot ist erreichbar unter:

http://www.wirtschaft.bremen.de/sixcms/detail.php?gsid=bremen109.c.5220.deExternes Angebot

http://www.wfb-bremen.de/de/wfb-genehmigungsprozesseExternes Angebot

Persönlich ist der „Einheitliche Ansprechpartner“ über die Wirtschaftsförderung Bremen GmbH (WFB) erreichbar:

Telefon: 0421/ 9600-10 oder 0421/ 9600-122

>office@ea.bremen.de oder spc@ea.bremen.de