Sie sind hier:
  • Senatorin mit Spendendose zum Welt-AIDS-Tag unterwegs

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport

Senatorin mit Spendendose zum Welt-AIDS-Tag unterwegs

27.11.2008

Ingelore Rosenkötter unterstützt am Sonnabend, 29. November, die AIDS-Beratungstelle des Bremer Rat & Tat-Zentrum

Am 1. Dezember ist „Welt-Aids-Tag“. Mit der Spendendose in der Hand wird Bremens Gesundheitssenatorin Ingelore Rosenkötter am kommenden Sonnabend (29.11.2008) ab 11.30 Uhr auf dem Neustädter Delmemarkt (Delmestraße) die Arbeit der AIDS-Beratungsstelle des Rat & Tat- Zentrums unterstützen. Rosenkötter: „Auch in Bremen ist die Zahl der HIV-Infektionen gestiegen. Wir müssen also weiter auf AIDS aufmerksam machen und auf Prävention setzen.“

In Deutschland lebten Ende 2007 etwa 63.000 Menschen mit HIV/AIDS, ca. 1350 davon im Raum Bremen. Nach Informationen des Robert-Koch-Instituts wurden bundesweit rund 2750 neu diagnostizierte HIV-Infektionen im Jahr 2007 festgestellt. Im Vergleich zum Jahr 2006 ist dies eine Zunahme um ca. 5 Prozent.

Um AIDS zurück zu drängen, muss die Zahl der Neuinfektionen reduziert werden. Bis heute entfallen 45 Prozent aller Neuinfektionen auf Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 15 und 24 Jahren.

Weitere Infos unter: www.ratundtat-bremen.deExternes Angebot oder www.gesundheitsamt.bremen.de.