Sie sind hier:

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport

Gesundheitliche Versorgung von Migrantinnen und Migranten

24.01.2008

Einladung zur Diskussions-Veranstaltung im Gesundheitsamt

Die Landesvereinigung Gesundheit Bremen e.V., die Bremer Arbeitsgruppe zur Planung des Runden Tisches „Interkulturelle Öffnung der Bremer Krankenhäuser“ und das Referat Migration und Gesundheit des Gesundheitsamtes Bremen laden zu einer Diskussions-Veranstaltung am 8. Februar 2008 ins Gesundheitsamt Bremen ein. Damit wollen die Initiatoren an vorangegangene Veranstaltungen anknüpfen, die sich mit dem Thema „Migration und Gesundheit“ in Bremen beschäftigt haben. Die Veranstalter haben das Ziel, die Zugangsbarrieren für Migranten zu gesundheitlichen Versorgungsangeboten in Bremen über eine Vernetzung bestehender Angebote und Gruppen zu senken.

Als Auftakt zur Diskussion wird Ingrid Papies-Winkler, Mitbegründerin des Interkulturellen Gesundheitsnetzwerkes Berlin-Kreuzberg, einen Vortrag über die Hintergründe und Erfahrungen des Berliner Netzwerkes halten.

Im Anschluss soll über die Notwendigkeit und Möglichkeit der Gründung eines „Interkulturellen Gesundheitsnetzwerkes Bremen“ diskutiert werden.


Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Zeit: Freitag, 8. Februar 2008; 13 bis circa 16 Uhr
Ort: Gesundheitsamt Bremen, großer Saal im Pavillon, Horner Str. 60-70


Die Redaktionen werden herzlich gebeten, auf die Veranstaltung hinzuweisen. Dankeschön