Sie sind hier:
  • Pressemitteilungen
  • "Pünktchen und Anton" auf der Kinderstation: Senatorin Quante-Brandt beim Vorlesetag

Die Senatorin für Gesundheit, Frauen und Verbraucherschutz

"Pünktchen und Anton" auf der Kinderstation: Senatorin Quante-Brandt beim Vorlesetag

20.11.2015

Gesundheitssenatorin Eva Quante-Brandt hat am heutigen bundesweiten Vorlesetag (20.11.2015) in einer Schule sowie auf Kinderstationen in zwei Kliniken vorgelesen. Nachdem sie morgens in der Schule an der Paul-Singer-Straße den Kindern aus dem Buch "Die Bremer Stadtmusikanten" vorgelesen hatte, war sie am Nachmittag im Klinikum Links der Weser sowie im Klinikum Bremen-Ost zu Gast. Dort stand das Buch "Pünktchen und Anton" von Erich Kästner auf dem Programm. Die Kinder freuten sich über die unterhaltsame Lesestunde. Gesundheitssenatorin Quante-Brandt: "Vorlesen ermuntert Kinder dazu, selbst ein Buch in die Hand zu nehmen. Kinder, die im Krankenhaus sind, freuen sich natürlich umso mehr, wenn ihnen jemand vorliest und man dabei gemeinsam in eine Geschichte eintauchen kann."
Die Senatorin überreichte dem kaufmännischen Klinikleiter Thorsten Rüßmann sowie dem Chefarzt Dr. Martin Claßen Geschenke für die Kinder der Station, die das Theater Bremen extra für diese Aktion zur Verfügung gestellt hat: Eintrittskarten für das Kinder-Weihnachtsstück "Pünktchen und Anton" im Theater Bremen.

Senatorin Eva Quante-Brandt liest Kindern auf der Kinderstation am Klinikum Links der Weser vor, JPG, 99.8 KB
Senatorin Eva Quante-Brandt liest Kindern auf der Kinderstation am Klinikum Links der Weser vor

Foto: Pressereferat Senatorin für Wissenschaft, Gesundheit und Verbraucherschutz