Sie sind hier:
  • Zur Aufenthaltsbeendigung bei Asylmißbrauch

Der Senator für Justiz und Verfassung

Zur Aufenthaltsbeendigung bei Asylmißbrauch

29.02.2000

Die Pressestelle des Verwaltungsgerichts Bremen teilt mit:

Wenn der Innensenator vor der Beendigung des Aufenthalts von Türken, die sich unter Angabe falscher Personalien als Kurden aus dem Libanon in Bremen aufhalten, "langwierige Prozesse" erwartet (sh. heutige Tagespresse), ist dem entgegenzuhalten: Solche Verfahren wurden vom Verwaltungsgericht Bremen bereits in der ersten Instanz entschieden: Dazu liegen zwei Beschlüsse vor.Auch in weiteren Fällen wird das Gericht Fälle, in denen die Verwaltung eine Abschiebung beabsichtigt, zeitnah bearbeiten.


Wenn Sie weitere Fragen an das Verwaltungsgericht haben, können Sie sich wenden an den Pressesprecher Dr. Carsten Bauer, Telefon (0421) 361-6220.