Sie sind hier:

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport

Gesundheitssenatorin: Mehr Nichtraucherzonen in Gaststätten einrichten

15.11.2006

Bremen ist Schlusslicht bei den TOP 15 der Städte mit rauchfreien Lokalen

Nach einer Aufstellung von www.nichtraucherfuehrer.de der Dehoga (Deutscher Hotel- und Gaststättenverband) steht Bremen am Ende der TOP 15-Liste der Städte mit rauchfreien Lokalen. Lediglich 44 Gaststätten gewähren in Bremen ihren Gästen Schutz vor Zigarettenqualm. Angesichts dieser Entwicklung forderte die Gesundheitssenatorin die Bremer und Bremerhavener Gastronomie auf, mindestens ihrer freiwilligen Selbstverpflichtung zur Schaffung von Nichtraucherzonen nachzukommen. „Auch Passivrauchen stellt ein maßgebliches Gesundheitsrisiko dar. Es sollte daher eine Selbstverständlichkeit sein, die freiwillige Selbstverpflichtung ernst zu nehmen und entsprechend umzusetzen. Wir werden uns - gegebenenfalls auch durch weitere Maßnahmen - nachdrücklich für einen verbesserten und wirksamen Nichtraucherschutz einsetzen“, so Senatorin Ingelore Rosenkötter.

Die Liste der rauchfreien Lokale findet sich auch auf der Homepage des Gesundheitsressorts: www.gesundheit-in-bremen.de