Sie sind hier:
  • Elektronische Steuererklärung ELSTER beliebt und kundenfreundlich

Die Senatorin für Finanzen

Elektronische Steuererklärung ELSTER beliebt und kundenfreundlich

27.12.2005

Finanzsenator Dr. Ulrich Nußbaum: „Wir optimieren den Service für unsere Kunden weiter“ – Neues Zertifikat ersetzt Unterschrift auf Papier

Die elektronische Steuererklärung ELSTER wird nach Mitteilung von Finanzsenator Dr. Ulrich Nußbaum immer beliebter und deshalb auch stärker von den Kunden in Anspruch genommen: „Allein im Land Bremen liegt derzeit die Quote an elektronischen Umsatzsteuer-Voranmeldungen bei 80 Prozent, an Lohnsteuer-Anmeldungen bei 85 Prozent und bei den Einkommensteuererklärungen bei 18 Prozent“. Bundesweit sei das 1999 eingeführte elektronische System bisher bei über 40 Millionen Umsatzsteuer-Voranmeldungen, 34 Millionen Lohnsteuer-Anmeldungen und 7 Millionen Einkommensteuererklärungen angewandt worden. ElsterOnline, das neue Internet-Portal von ELSTER, bündelt die Online-Dienstleistungen der Finanzverwaltung. Es bietet Bürgern, Unternehmen und Arbeitgebern insbesondere die Möglichkeit, mittels eines elektronischen Zertifikats rechtsgültig Steuererklärungen zu unterzeichnen. Senator Dr. Nußbaum: „Das erspart überflüssige Papierausdrucke und lange Postlaufzeiten“.


Die Bilanz bestätigt, dass ELSTER ein beliebtes und kundenfreundliches Produkt ist. Selbstverständlich will die Finanzverwaltung ihren Service für ihre Kunden weiter optimieren“. Finanzsenator Dr. Nußbaum. „Deshalb bieten wir mit dem ElsterOnline-Portal nun die Möglichkeit einer eindeutigen elektronischen Übermittlung. Das neue elektronische Zertifikat ersetzt die Unterschrift auf Papier und stellt eine eindeutige Identifizierung sicher. Damit bietet die Finanzverwaltung alles für eine papierlose Steuererklärung mit höchster Sicherheit an.“


Neben dem elektronischen Zertifikat biete ElsterOnline auch die Möglichkeit, Umsatzsteuer-Voranmeldungen, Lohnsteuer-Anmeldungen und Dauerfristverlängerungen direkt online und ohne zusätzliches Steuererklärungsprogramm über den Internetnavigator einzugeben. Die Nutzung des Onlineportals sei mit allen gängigen Betriebssystemen möglich. Das Dienstleistungsangebot von ElsterOnline werde sukzessive ausgebaut. Anfang 2006 werde zum neuen Veranlagungszeitraum mit einem starken Anstieg der Zugriffe gerechnet.


„Ich bin sicher, dass wir mit der Unterzeichnung mittels elektronischen Zertifikats einen entscheidenden Schritt zur weiteren Verbesserung von ELSTER getan haben. Damit wird die elektronische Steuererklärung noch attraktiver“, sagte Dr. Nußbaum abschließend.


Ausführliche Informationen zum neuen Angebot findet man unter http://www.elsteronline.de