Sie sind hier:

Die Senatorin für Finanzen

Pressemitteilung mit Foto Holger Hille leitet jetzt die ID Bremen GmbH

05.08.2004

Staatsrat Henning Lühr: „Bestellung des neuen Geschäftsführers ist ein wichtiger Impuls für die Zukunft des Gemeinschaftsunternehmens“

Die ID Bremen GmbH (Informations- und Datentechnik Bremen) in der Achterstraße 30, ein Gemeinschaftsunternehmen der T-Systems und der Freien Hansestadt Bremen mit rund 140 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, hat seit heute (5.8.2004) einen neuen Geschäftsführer: Der 40 Jahre alte Holger Hille trat die Nachfolge von Michael Schuhmacher an. Nach einem Gespräch mit dem Vorsitzenden der Geschäftsführung der T-Systems CSM GmbH, Kamyar Niroumand, und dem neuen ID-Bremen-Geschäftsführer erklärte Finanz-Staatsrat Henning Lühr als stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats: „Mit Holger Hille hat T-Systems einen hochkarätigen Mitarbeiter nach Bremen beordert. Aufgrund der Verknüpfung der Aufgaben des Geschäftsführers in der Hansestadt und des Vertriebschefs für den öffentlichen Sektor von T-Systems Deutschland stellt seine Ernennung einen wichtigen Impuls für die Zukunft ID Bremens dar“.



Finanz-Staatsrat Henning Lühr (links) und der Vorsitzende der Geschäftsführung der T-Systems CSM GmbH, Kamyar Niroumand (rechts) stellten Holger Hille als neuen Geschäftsführer der ID Bremen GmbH vor [Foto: Simone Bayer, Senator für Finanzen].

Holger Hille begann seine Tätigkeit bei T-Systems 1997 als Sales Manager im damaligen Joint Venture zwischen dem debis Systemhaus und dem Saarland, bei dem er vorher 13 Jahre lang tätig war. 1998 wechselte er in den Vertrieb für Computing Services zum debis Systemhaus Frankfurt. Im Jahre 2000 übernahm er die Aufgabe des Vertriebsleiters für den Bereich Banken und Versicherungen in Deutschland. 2002 war er direkt der Geschäftsführung der T-Systems (Service Lines System Integration und Computing/Desktop Services) als Leiter Sales und Portfolio Management unterstellt. Seit dem vergangenen Jahr bis jetzt leitete er das Business Center Transport und Logistik. In der Verantwortung von Hille lag der Betrieb von 5000 Servern in vier Rechenzentren und 55.000 Desktops. Im Business Center selbst waren 450 Mitarbeiter beschäftigt. Zusätzlich zu der neuen Funktion des Geschäftsführers bei ID Bremen nimmt er die Aufgabe des Vertriebsleiters Computing und Desktop Services für Deutschland wahr.


Der Schwerpunkt der ID Bremen GmbH liegt auf spezifischen IT-Lösungen für den öffentlichen Sektor. Das Unternehmen verfügt als kompetenter Anbieter für seine Kunden über langjährige Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit einer Vielzahl von Behörden landes- und bundesweit. Zu den Tätigkeitsfeldern gehören Beratung, maßgeschneiderte Softwareentwicklung und der Betrieb von IT-Lösungen, die den Kunden aus den öffentlichen Verwaltungen einen zukunfts- und erfolgsorientierten Einsatz von Informationstechnologien ermöglichen und sichern.


Die Geburtsstunde der ID Bremen war 1968, damals ein Landesamt mit der Bezeichnung „Rechenzentrum der bremischen Verwaltung“. 1994 erfolgte die Umwandlung des Landesamts in einen Eigenbetrieb „Informations- und Datentechnik Bremen“. Im Jahre 2000 ging der Eigenbetrieb in die ID Bremen GmbH über; gleichzeitig wurde ein Joint-Venture-Abkommen zwischen der Freien Hansestadt Bremen und der T-Systems International GmbH unterzeichnet. Unter dem Dach der T-Systems mit insgesamt 37.000 Mitarbeitern leistet das Gemeinschaftsunternehmen ID Bremen GmbH heute eine weltweit einzigartige Konvergenz von Informations- und Kommunikationstechnologie.